Freitag, 9. Dezember 2016

Attraktives Ehrenamt: Ideen gesucht

29. April 2014 von  

Düsseldorf (NW) – Das Land Nordrhein-Westfalen sucht kreative Ideen mit denen man das Ehrenamt in den Feuerwehren attraktiver machen kann. Für insgesamt acht Themengebiete können ab sofort bis zum 16. Mai 2014 Vorschläge auf einer Internetseite eingereicht werden. Die Ideen sollen das Projekt „FeuerwEHRensache“ beflügeln.

Logo: FeuerwehrensacheZiele des Projektes sind die nachhaltige Stärkung des Ehrenamtes und die Hervorhebung seiner gesellschaftlichen Bedeutung. Ein weiteres Ziel des Projektes besteht darin, die Feuerwehren zukunftsfähig zu gestalten. Die Arbeitswelt hat sich geändert und auch das Familienbild hat sich gewandelt. In diesem Spannungsverhältnis muss es möglich sein, die berühmten „4F“ – Familie, Firma, Feuerwehr und Freizeit so miteinander zu vereinbaren, dass keine Überforderung des einzelnen Feuerwehrangehörigen eintritt.

Ralf Jäger, Innenminister von Nordrhein-Westfalen, will mit seinem Ministerium für Inneres und Kommunales und dem Verband der Feuerwehren in NRW e.V. die gesteckten Ziele erreichen. Hierzu wendet sich das Konsortium an diejenigen, die die Angelegenheit auch direkt betrifft – die Feuerwehren des Landes.

Die enge  Beteiligung  und  Einbeziehung  der Basis sind den Verantwortlichen besonders wichtig. Die Ideenabfrage wird von den verschiedenen Arbeitsgruppen ausgewertet und dann ggf. in schon bestehende Pilotprojekte integriert oder im Rahmen neuer Projekte umgesetzt.

Zu folgenden Themengebieten werden kreative Vorschläge gesucht:

  • Akzeptanz auf Seiten der Arbeitgeber für die Tätigkeit von Arbeitnehmern in der freiwilligen Feuerwehr erhöhen
  • Frauen, Menschen mit Behinderungen und Migranten besser in die Freiwillige Feuerwehr integrieren
  • Vereinbarkeit der Tätigkeit in der freiwilligen Feuerwehr und familiäre Verpflichtungen verbessern
  • Kommunikation und fachlichen Austausch zwischen Jugendfeuerwehrwarten intensivieren
  • Ausbildung in der Freiwilligen Feuerwehr flexibler gestalten
  • Struktur der Freiwilligen Feuerwehr überdenken und zukunftssicher gestalten
  • Bestehende Taktiken und Techniken weiterentwickeln und anpassen
  • Wahrnehmung der Freiwilligen Feuerwehr in der Bevölkerung fokussieren

Auf der Internetseite des Projektes „FeuerwEHRensache“ gibt es hierzu weitere Informationen und die Möglichkeit Vorschläge digital einzureichen.

Nach einer zweijährigen Projekterprobung und der Bewährung in der Praxis könnten die Ideen umgesetzt werden. Dabei sollen auch Strukturveränderungen nicht gescheut und der Blick auf zukunftsfähige Technik nicht ausgeblendet werden.

Innenminister Jäger will das Projekt auch beim NRW-Tag vom 27. bis 29. Juni 2014 in Bielefeld entweder im Zelt des Feuerwehrverbandes, auf der Blaulichtmeile oder der Landesmeile vorstellen und bewerben. Logo: Feuerwehrensache

Kommentare

2 Kommentare zu “Attraktives Ehrenamt: Ideen gesucht”
  1. Huber37 sagt:

    Und wenn du nicht merh weiterweisst dann gründe einen Arbeitskreis … oder die x. Image-Kampagne oder Pilotprojekte oder oder. Wichtigste Voraussetzung – es darf alles für die Kommunen, das Land, den bund oder die Arbeitgeber kein Geld kosten und zu keiner Belastung führen. Wann kapieren Politiker endlich, dass ich nicht nur reden muss, sondern konkret handeln? Es kann lange gefordert werden, dass Arbeitgeber freistellen müssen. Solange Verstöße dagegen nicht hart sanktioniert werden passiert nichts. Warum hat keiner den Mut diese zu beschliessen? Warum müssen Feuerwehrleute oftmals vernünftige Schutzbekleidung immer noch teilweise selbst bezahlen? Motiviert das? Warum wird Selbständigen nicht der tatsächliche Verdienstausfall ersetzt? Warum gibt es keine „Feuerwehr-Rente“? Die Liste liesse sich beliebig fortsetzen. Ich habe immer mehr den Eindruck, wir werden unter dem Deckmantel der Freiwilligkeit „ausgenutzt“. Wir bieten Sciehrhheit 24 Stunden am Tag 7 Tage die Woche und das kostet eben Geld. Dies ganz deutlich zu sagen etraut sich aber aus der Führungsebene selten jemand.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!