App für TETRA-Testbetrieb

Bremen – Für das Protokollieren und Auswerten der Netzabdeckung von digitalen Funkgeräten ist die App „TetraTest“ von Hot Coffee Apps gedacht. Damit lassen sich auf Smartphones per Fingertap ortsbezogene Messpunkte anlegen und zu Messreihen zusammenfassen.

Der Benutzer kann in „TetraTest“ Einstellungen zum Wetter, Netzstandard und Gerätekonfiguration wählen. Dann wird die Feldstärke auf dem Funkgerät abgelesen und in die App eingegeben. „TetraTest“ ist laut Anbieter mit allen Funkgeräten verwendbar, da die mögliche Anzahl der Feldstärke-Balken zwischen 1 und 8 eingestellt werden kann.

Per Erinnerungsfunktion kann die App den Benutzer signalisieren, einen neuen Messpunkt zu setzen. Hierfür lässt sich die gewünschte Entfernung zwischen den Messpunkten wählen. Ist die entsprechende Distanz erreicht, erinnern optische, akustische und Virbrations-Alarme an die Messung.

Um die Testläufe zu strukturieren, können beliebig viele Messreihen angelegt werden. So lassen sich die Testergebnisse beispielsweise nach Gebieten oder Konfigurationsparamtern gruppieren. Anschließend können die Daten als KML-Datei (KISS Markup Language) exportiert und auf diese Weise in Google Earth dargestellt werden. „TetraTest“ ist als iOS-Version für iPhone und iPod Touch sowie als Android-Version erhältlich.

3 Kommentare zu “App für TETRA-Testbetrieb”
  1. Schade das diese APP, nicht kostenlos zur Verfügung steht. Wäre bestimmt nett im Jahr 2013, im Test Betrieb des Tetra Funkes, als freiwilliger dort ein wenig mit arbeiten zu können.

    Gruß

  2. Patrick Ackermann

    Wie es scheint muss jeder Messwert von Hand eingetragen werden? Das wären wir (Freiwillige Feuerwehr) bei den 1550 Messpunkten, die wir in unserer Verbandsgemeinde mit 14 Ortschaften aufgenommen haben aber eine Weile beschäftigt gewesen. Ich denke das ist so nicht wirklich zu verwenden. (ohne es ausprobiert zu haben) Die Messwerterfassung muss automatisch funktionieren.

    DH2PA

  3. Martin Lutzenberger

    Ich hätte mich sehr über diese App gefreut,aber leider kann man (21-12-14) die Android Version nicht mehr herunter laden.Die 2,39€ können nicht mehr überwiesen werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: