Samstag, 10. Dezember 2016

4.000 Leute im Bundeszeltlager: nächste Woche geht’s los

Königsdorf (BY) – Die Gemeinde Königsdorf erwartet am nächsten Samstag einen riesigen Strom an Feuerwehrfahrzeugen und Jugendfeuerwehrgruppen. 4.000 Jugendliche und Betreuer reisen in die 2.900-Einwohner-Gemeinde. Dort steigt vom 2. bis 9. August das Bundeszeltlager der Deutschen Jugendfeuerwehr (DJF).

Aus ganz Deutschland reisen die Jugendgruppen an. Außerdem erwartet die DJF Gäste aus Schweden, Spanien, Finnland, Tschechien, Frankreich und Russland. Es entsteht eine Zeltstadt aus knapp 500 Zelten auf dem Gelände der Jugendsiedlung Hochland.

Täglich touren die Jugendlichen durch die Region – klettern und rodeln auf dem Blomberg, erleben im Bad Tölzer Kinocenter exklusive Vorpremieren des Disney-Films „Planes 2“ und gehen auf Naturexkursionen. Viele Jugendfeuerwehren fahren in die Landeshauptstadt München und machen bei der Stadtrallye der JF München mit: sie werden über QR-Codes mit einer speziellen App auf den Smartphones geleitet.

Jeden Abend wird an drei unterschiedlichen Orten im Camp Programm geboten: Disco, Shows und Live-Musik, Zauberaktionen und Märchenerzählungen.

„Größte tanzende Jugendfeuerwehr“

Am Donnerstag (7. August) stellen die Teilnehmer einen Weltrekord auf: „Größte tanzenden Jugendfeuerwehr“. „Unser eigener professioneller Tanz und der Weltrekord sind wirklich was Besonders“, schwärmt Bundesjugendleiter Timm Falkowski. „Mit über 4.000 Jugendfeuerwehr-Akteuren zu tanzen, dass wird ein unvergessliches Bild.“

Den Weltrekord unterstützt die Flying Steps Academy aus Berlin. Täglich finden Trainings für den Weltrekord mit über 100 Jugendlichen statt. Außerdem steigen Workshops für Street- und Breakdance. „Wir haben große Lust, mit den Jugendlichen zu tanzen“, betont Academy-Manager Ioannis Hatsis. „Aber wir freuen uns auch auf das Zeltlager-Feeling.“

Im Anschluss findet an dem Donnerstag der große Festakt zu 50 Jahre Deutsche Jugendfeuerwehr statt. Während der Feierstunde richtet die Bundesjugendministerin Manuela Schwesig eine Grußbotschaft an die Gäste. Außerdem wird die Sonderbriefmarke zum 50-jährigen Jubiläum präsentiert.

Zu 50 Jahre Deutsche Jugendfeuerwehr:

„Wir freuen uns auf dieses riesige Zeltlager, ein bisher einmaliges Erlebnis, das ohne die große Unterstützung vieler freiwilliger Helfer und unserer Partner aber nicht stattfinden könnte“, betont Falkowski. Damit meint der Schleswig-Holsteiner neben der Jugendsiedlung Hochland unter anderem die Staatliche Feuerwehrschule Geretsried. „Die Feuerwehrschule und ihre Verantwortlichen haben uns im Vorfeld sagenhaft unterstützt. Und das Team ist auch während des Zeltlagers für uns im Einsatz“, erklärt Falkowski.

Außerdem erhält die DJF Hilfestellung durch die Jugendfeuerwehr Bayern, die Kreisjugendfeuerwehr Bad Tölz-Wolfratshausen, die örtlichen Feuerwehren, das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen, das Bayerische Rote Kreuz, das Technische Hilfswerk sowie Branddirektion und Jugendfeuerwehr München.

Einsatz der Feuerwehr Dortmund

Ein Helferteam aus Dortmund reist mit Verbandsführer, Notarzt, Sanitätern und Kameraden für eine Löschgruppe zum Bundeszeltlager an. Einen Rettungswagen und ein Löschfahrzeug-Logistik bringen sie ebenfalls mit. „Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, die Deutsche Jugendfeuerwehr zu unterstützen“, sagt Oliver Nestler, Städtischer Branddirektor der Feuerwehr Dortmund.

Die 20 Kräfte werden auf dem Zeltlagergelände für die Sicherheit der 4.000 Teilnehmer und Helfer sorgen. „Vor Ort arbeiten wir eng mit dem Bayerischen Roten Kreuz zusammen. Da funktioniert die Kommunikation schon jetzt hervorragend und ich freue mich auf den gemeinsamen Einsatz“, erzählt Martin Bornemann, Leiter des Helferteams.

Pünktlich zur heißen Zeltlager-Phase präsentiert die Deutsche Jugendfeuerwehr ihre Internetseite www.jugendfeuerwehr.de nach einem Relaunch mit einem frischeren Erscheinungsbild und erweiterten Angeboten. „Wir sind stolz auf unsere neue orange-blaue Seite. Auch mit 50 Jahren präsentieren wir uns frisch und jugendlich, wie es sich für einen Jugendverband gehört“, betont Falkowski.

Im Feuerwehr-Magazin-Shop:

 

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!