Günstiger versichert

Köln (NW) – Für die ehrenamtlichen Helfer gibt es in Nordrhein-Westfalen ab sofort über die Ehrenamtskarte einen preisgünstigen Versicherungsschutz. Diese Vereinbarung trafen die DEVK Versicherung und das Ministerium für Generationen, Familien, Frauen und Integration.

Ehrenamtskarte des Landes Nordrhein-Westfalen. Grafik: Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und IntegrationBereits seit Ende des Jahres 2008 gibt es die Ehrenamtskarte im Land Nordrhein-Westfalen. Mit der DEVK bietet jetzt der erste Versicherer günstigere Konditionen für ehrenamtlich engagierte Bürger darüber an. Bürger, die mindestens fünf Stunden wöchentlich oder 250 Stunden jährlich ehrenamtlich tätig sind, können die Ehrenamtskarte bei ihrer Kommune beantragen. Die beteiligten Gemeinden findet man auf der Internetseite www.ehrensache.nrw.de.

Die weiteren Leistungen der Karte sind vielfältig. Zum Beispiel Vergünstigungen in Kinos, Theatern, im Einzelhandel, bei Volkshochschulkursen sowie in Hotels und Apotheken.

Aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr erhalten schon seit Anfang 2009 bei der DEVK einen Sondertarif in allen Sach-Sparten: Haftpflicht-, Hausrat-, Wohngebäude-, Unfall-, Kfz- und Rechtsschutzversicherung. Seit 2010 werden auch Mitgliedern des Technischen Hilfswerks diese Sondertarife angeboten. Dies läuft unabhängig von der Ehrenamtskarte. (Quelle: DEVK Versicherung, Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: