Mittwoch, 16. August 2017

Zwei Kilometer, zwei Unfälle, ein Toter

Reichertsheim (BY) – Am Samstag kam es zu zwei schweren Unfällen auf der Bundesstraße 12 im Landkreis Mühldorf am Inn – binnen weniger Stunden und nur zwei Kilometer voneinander entfernt. Bei dem ersten Unfall erlitt ein 70-Jähriger tödliche Verletzungen.

Tödlicher Unfall im Kreis Mühldorf am Inn. Foto: fib/GSGegen 16.30 Uhr verunfallte der ältere Mann mit seinem BMW auf der Bundesstraße zwischen Haag in Oberbayern und Ramsau. Seine Ehefrau saß auf dem Beifahrersitz. Augenzeugen berichteten, dass der BMW-Fahrer plötzlich auf die Gegenfahrbahn geraten wäre. Von dort aus raste er frontal gegen einen Baum am Straßenrand. Der Pkw schleuderte durch die Wucht des Aufpralls zurück auf die Fahrbahn und stieß gegen den BMW einer 60-Jährigen.

Andere Verkehrsteilnehmer setzten Notrufe ab. Die freiwilligen Feuerwehren aus Haag i. Ob. und Ramsau sowie ein Notarzt und der Rettungsdienst wurden alarmiert. Die Einsatzkräfte konnten den 70-Jährigen jedoch nur noch tot aus seinem Fahrzeug bergen. Seine Frau erlitt schwere Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die 60-jährige Unfallbeteiligte und ihre Beifahrerin blieben unverletzt.

Zur Klärung der Unfallursache zog die Polizei einen Sachverständigen hinzu. Bislang ergaben die Ermittlungen kein abschließendes Urteil.

Bundesstraße 12, sechs Stunden später, zwei Kilometer weiter: ein 25-Jähriger kam in einer lang gezogenen Linkskurve von der Fahrbahn ab. Er fuhr zirka 80 Meter auf einem Acker weiter und prallte mit etwa 100 km/h gegen einen Hochspannungsmast. Der Pkw überschlug sich und landete auf der Fahrerseite.

Der Fahrer hatte riesiges Glück. Er kletterte selbstständig aus dem Pkw. Kräfte des Bayrischen Roten Kreuzes rückten an und versorgten den Leichtverletzten. Nach Angaben der Polizei war der junge Mann alkoholisiert. (Foto: fib/GS)

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>