Samstag, 3. Dezember 2016

Wieder Unfall am Stauende: Frau getötet

12. März 2014 von  

Walsrode (NI) – Erneut ist es auf der A 27 zu einem tödlichen Unfall an einem Stauende gekommen. Eine 33-jährige Frau aus Bremen starb in ihrem Pkw, nachdem ein Lkw-Fahrer das Stauende am Walsroder Dreieck (Heidekreis) offenbar übersehen hatte.

Nach Polizeiangaben ereignete sich der Unfall am Mittwoch kurz vor zehn Uhr. Der Fahrer eines Lastzuges aus den Niederlanden sei nach derzeitigem Kenntnisstand ungebremst in das Stauende gefahren. Der Lkw rammte insgesamt fünf Pkw. Die 33-jährige Fahrerin des Pkw kam dabei ums Leben. Die Insassin eines Opel erlitt schwere Verletzungen.

Unfall auf der A 27 bei Walsrode. Foto: Polizei

Unfall auf der A 27 bei Walsrode. Foto: Polizei

Das Pkw-Wrack der tödlich verletzten Frau wurde auch hinsichtlich möglicher weiterer Insassen untersucht. Ein im Fahrzeug erkennbarer Kindersitz ließ den Schluss zu, dass sich ein Kind zur Unfallzeit im Fahrzeug befunden hatte. Das Wrack wurde auseinander gezogen. Der Verdacht bestätigte sich nicht. Es wurde keine weitere Person im Fahrzeug gefunden.

Erst am Dienstag war ein Mann auf der A 27 gestorben, der ein Stauende bei Achim (Kreis Verden) übersehen hatte. Er war mit seinem Pkw unter einen Sattelauflieger geraten.

Unfall am Walsroder Dreick auf der A 27: Das Wrack der tödlich verunglückten Fahrerin. Foto: Polizei

Unfall am Walsroder Dreick auf der A 27: Das Wrack der tödlich verunglückten Fahrerin. Foto: Polizei

Kommentare

2 Kommentare zu “Wieder Unfall am Stauende: Frau getötet”
  1. Matthias Gerhardy sagt:

    Wann werden die Notbremsassistenten im LKW endlich europaweit Pflicht? Wieviele Menschen müssen bis dahin noch sinnlos sterben ???

  2. Christian Pannier sagt:

    @Matthias Gerhardy:
    Sie sind verpflichtend für alle neuen LKW Typen seit November 2013 und werden Pflicht für alle neuen LKW ab November 2015.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!