Mittwoch, 23. August 2017

Waren Einbrecher für Brand verantwortlich?

Dassendorf (SH) – Feuer in Dassendorf im Kreis Herzogtum Lauenburg: Auf dem Gelände eines Kleingartenvereins loderten in der Nacht zum Mittwoch meterhohe Flammen. In zahlreichen Notrufen meldeten Anwohner und Autofahrer den Brand einer Gartenlaube.

Umgehend rückte die Freiwillige Feuerwehr Dassendorf mit drei Fahrzeugen aus, die Rufbereitschaft des Kreisfeuerwehrverbandes aus Elmenhorst lieferte im Einsatzverlauf zusätzliche Atemluftflaschen an.

Eine hölzerne Gartenlaube stand in Vollbrand. Möglicherweise das Werk von Einbrechern. Denn in einem Schuppen derselben Parzelle war eine Fensterscheibe eingeschlagen, die Tür der brennenden Laube war offenbar aufgebrochen worden, aus der Öffnung loderten die Flammen in den Nachthimmel.

Das Übergreifen des Feuers auf ein weiteres Holzhaus konnte gerade noch verhindert werden. Die Hitzestrahlung war so stark, dass das nächste Holzhaus allein dadurch beinahe in Brand geraten wäre. Mehrere Stunden waren 15 Feuerwehrleute mit den Lösch- und Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Vollbrand einer Gartenlaube in Dassendorf: Ein Atemschutztrupp sieht sich einer Feuerwand gegenüber. Foto: Timo Jann

Vollbrand einer Gartenlaube in Dassendorf: Ein Atemschutztrupp sieht sich einer Feuerwand gegenüber. Foto: Timo Jann

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>