Verletzte nach Frontalzusammenstoß

Geesthacht (SH) – Am Mittwochabend kollidierte ein VW Lupo auf einer Landstraße zwischen Geesthacht und Wiershop (Kreis Herzogtum Lauenburg)  mit einem entgegenkommenden Opel Corsa frontal. Feuerwehr und Rettungsdienst retteten die Opel-Fahrerin aus ihrem Wagen.

Aus bislang unbekannter Ursache geriet der 25-jährige VW-Fahrer auf die Gegenfahrbahn. Die entgegenkommende Opel-Fahrerin aus Schwarzenbek konnte nicht mehr ausweichen und stieß frontal mit dem VW zusammen. Beide Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Aufpralls stark beschädigt. Der Opel kam erst im Straßengraben zum Stehen.

Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Süd alarmierte die Freiwillige Feuerwehr Geesthacht zu einer Ölspur nach Verkehrsunfall. Als der Einsatzleiter mit dem ELW eintraf, forderte er sofort weitere Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei an. Die Einsatzkräfte versorgten die leicht verletzte 26-jährige Fahrerin und befreiten sie aus dem Wrack.

Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf zirka 9.000 Euro. (Foto: Timo Jann)

6 Kommentare zu “Verletzte nach Frontalzusammenstoß”
  1. Ich möchte nur anmerken, dass die Rett.-leitestelle parallel zur Feuerwehr einen RTW mit alarmierte, der nach 3 min vor Ort war und das NEF nachforderte.

  2. na, das lässt ja auf die Qualifizierung der RTW-Bestazung schließen…
    das NEF als eigene Untertsützung, aber FF zur Rettung beim Stichwort pkl – ups, ganz vergessen
    man man man

  3. Moin,
    Zitat von Fredi:
    “na, das lässt ja auf die Qualifizierung der RTW-Bestazung schließen…”
    Woher kannst du über deren Qualifikation urteilen?
    Zitat von Fredi:
    “das NEF als eigene Untertsützung, aber FF zur Rettung beim Stichwort pkl – ups, ganz vergessen
    man man man”
    Aha, woher weißt du das? Warst du dabei?
    Ein RTW und die FF Geesthacht wurden paralell alamiert, nur mal soviel dazu.

  4. P.S. Die Fahrerin des Opel Corsa war auch nicht “leicht verletzt” sondern erlitt ein schweres Polytrauma.

  5. @Stupser
    Ja, ein RTW und die FF zur Ölspur…
    Steht doch hier im ersten Kommentar deutklich zu lesen: Der rtw war anch 3 Min da und hat Vertsärkung angefordert, aber wohl die FF “vergessen”
    da reicht schon, wenn man lesen kann, dafür muss man nicht da gewesen sein

  6. @Fredi
    anscheinend verstehst du nicht das der erste RTW und die FF parallel alamiert wurden, sprich der RTW brauchte die FF garnicht mehr nachfordern, da diese eh schon auf dem Weg war.
    Soviel mal zum Thema lesen.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: