Sonntag, 20. August 2017

Unter geparktem Sattelzug eingeklemmt

18. Juni 2012 von  

Stuttgart – Schwerer Unfall in Stuttgart-Hedelfingen: Ein 57-jähriger Mann ist am Sonntagnachmittag lebensgefährlich verletzt worden, als er mit seinem BMW gegen einen geparkten Sattelauflieger gefahren ist. Der Pkw wurde unter dem Lkw eingeklemmt, die Feuerwehr musste den Fahrer befreien.

Kurz nach 14 Uhr hatte ein vorbeifahrender Autofahrer das Wrack unter dem Lkw bemerkt und die Einsatzkräfte verständigt. Da der Unfall von niemanden beobachtet worden war, ist der genaue Unfallzeitpunkt und -hergang noch unklar. Von der Hauptfeuerwache rückte ein Hilfeleistungslöschzug aus, außerdem ein Rüstwagen-Schiene und ein Feuerwehrkran. Die Feuerwehrleute musste den Auflieger zunächst mit hydraulischem Gerät anheben, anschließend zogen sie den den Pkw mit einer Seilwinde hervor. Nachdem ein Notarzt das Unfallopfer medizinisch erstversorgt hatte, begann die Befreiung der nach Feuerwehrangaben „kompliziert eingeklemmmten“ Person. Der Rettungsdienst transportierte den Verletzten in eine Klinik.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Der Schaden wird von der Polizei auf rund 30.000 Euro geschätzt.

Schwerer Unfall in Stuttgart-Hedelfingen: Ein BMW-Fahrer ist mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Sattelauflieger geprallt. Foto: Andreas Rosar

Kommentare

4 Kommentare zu “Unter geparktem Sattelzug eingeklemmt”
  1. Frank sagt:

    @He Hak: Was gibt es da zu erklären??? Den Lkw-Fahrer trifft keine Schuld. Denn wie klar zu erkennen ist, steht er auf einem Lkw Parlplatz. Dem BMW Fahrer von mir alles gute.

  2. Senfdazu sagt:

    @He Hak:

    Das dürfte der Abladestelle egal sein.
    Wenn er nicht pünktlich da war, klinngelt das Telefon
    als erstes beim Versender, dem Auftraggeber der Spedition, danach der Auftraggeber bei der Spedition.
    Und zu guter letzt Die Spedition beim Fahrer …
    und rate mal wer die Ar…karte gezogen hat … .

  3. Bastian sagt:

    Der Fahrer ist zwischenzeitlich in einer Stuttgarter Klinik seinen schweren Verletzungen erlegen. Desweiteren geht die Polizei mittlerweile davon aus dass der Fahrer in suizidaler Absicht den Unfall selbst verursacht hat.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>