Samstag, 10. Dezember 2016

Unfall und Brand: Fahranfänger im Pech

4. August 2014 von  

Norden (NI) – Einen jungen Fahranfänger aus Norden (Kreis Aurich) hat, seitdem er im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, offenbar sein Glück verlassen. Nachdem im Mai bei seiner ersten Fahrt alleine an seinem 18. Geburtstag der ausgeliehene Wagen seiner Mutter Feuer fing, hatte der 18-Jährige am Samstag einen schweren Unfall mit seinem eigenen Auto. Die Feuerwehr musste den Eingeklemmten aus dem Wagen befreien. Er erlitt schwere Verletzungen.

Sonnabendmorgen war der junge Fahrer mit seinem Opel Vectra auf einer Kreisstraße im Norder Ortsteil Neuwesteel unterwegs. Auf gerader Strecke kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallt gegen einen Baum. Das Auto schleuderte herum und blieb schwer beschädigt am Fahrbahnrand stehen. Der Aufprall war so heftig, dass der Motorblock herausschleuderte. Auch das rechte Vorderrad riss ab.

Ein Fahranfänger ist in Norden mit seinem Opel schwer verunglückt. Rettungskräfte befreien das eingeklemmte Opfer. Foto: Thomas Weege

Ein Fahranfänger ist in Norden mit seinem Opel schwer verunglückt. Rettungskräfte befreien das eingeklemmte Opfer. Foto: Thomas Weege

Der gesamte Fahrgastraum wurde durch die starke Deformierung des Wagens erheblich komprimiert. Für das eingeklemmte Opfer blieb so kaum noch Platz. Mit hydraulischem Rettungsgerät befreiten Feuerwehrleute den 18 Jahre alten Fahrer. Der ADAC-Rettungshubschrauber „Christoph 26“ flog ihn anschließend ins Nordwestkrankenhaus nach Sande.

Bei der ersten Fahrt alleine, gerät der Wagen der Mutter eines Fahranfängers in Brand. Foto: Thomas WeegeFür die Einsatzkräfte der Feuerwehr war das Unfallopfer kein Unbekannter. Erst vor wenigen Wochen löschten sie unweit der Unfallstelle das Auto seiner Mutter. Der Wagen hatte während der Fahrt Feuer gefangen. Am Steuer saß damals ebenfalls der 18-Jährige. Er hatte an dem Tag Geburtstag und durfte mit dem Golf der Mutter eine erste Spritztour alleine unternehmen. Der Volkswagen brannte vollständig aus. (Foto: Thomas Weege)

Kommentare

8 Kommentare zu “Unfall und Brand: Fahranfänger im Pech”
  1. Bernd Adrian sagt:

    Naja beim ersten Mal wars sicher noch Pech, wenn man die folgen des 2. Unfalls liest kommt einer der Verdacht dass es NICHT NUR Pech war (beim 2. Unfall)!

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!