Samstag, 10. Dezember 2016

TSF gerät nach Lehrgang in Brand

29. September 2014 von  

Bühren (NI) – Das Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) der Ortsfeuerwehr Bühren (Kreis Leer) ist am späten Freitagabend in Brand geraten. Ein Kamerad fuhr das Fahrzeug nach einem Lehrgangsbesuch in die Halle, als plötzlich Flammen aus dem Motorraum schlugen. Eine Nachbarwehr rückte zur Brandbekämpfung an. Die kleine Ortswehr ist nun nicht mehr einsatzbereit.

Am späten Abend kam ein Kamerad mit dem TSF von einem Lehrgang an der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Leer. Als er es ihm Feuerwehrhaus abstellte, brach der Brand aus. Zwischen Fahrer- und Beifahrersitz, dort wo der Motor beim Volkswagen LT verbaut ist, züngelten plötzlich Flammen. Über die Leitstelle wurde die Nachbarwehr Remels angefordert.

Ähnlicher Artikel zum Thema:

Der Bührener Feuerwehrmann konnte mit einem Feuerlöscher das Feuer weitestgehend ersticken. Die Remelser löschten unter Atemschutz noch einmal nach. Da das TSF das einzige Fahrzeug der Feuerwehr Bühren ist, ist die Ortsfeuerwehr nun erst einmal nicht einsatzbereit. Die umliegenden Wehren der Gemeinde Uplengen übernehmen nun vorübergehend den Brandschutz in dem Ort. (Symbolfoto: Thomas Weege)

Feuerwehr. Symbolfoto: Thomas Weege

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!