Samstag, 10. Dezember 2016

Todesopfer bei Brand in Hochhaus

Schorndorf (BW) – Ein Wohnungsbrand in einem Hochhaus in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) hat am Freitagmittag ein Todesopfer gefordert. Drei weitere Menschen erlitten nach Angaben eines Polizeisprechers gegenüber feuerwehrmagazin.de leichte Verletzungen. Eine 65-Jährige war offenbar durch den Brandrauch im Treppenhaus geflüchtet und hatte dabei eine so schwere Rauchvergiftung erlitten, dass Sie kurz darauf in einer Klinik starb.

Der Brand war gegen 12.15 Uhr im ersten Stock eines achtgeschossigen Gebäudes mit 52 Wohneinheiten ausgebrochen. Drei Bewohner der unmittelbar betroffenen Wohnung erlitten dabei leichte Verletzungen. Das Todesopfer wohnte in einer anderen Wohnung.

Die Freiwillige Feuerwehr Schorndorf rückte mit insgesamt 70 Kräften und zehn Fahrzeugen aus allen Abteilungen zum Einsatzort an. Auch für den Rettungsdienst löste die Integrierte Leitstelle Rems-Murr einen Großalarm aus. Insgesamt 18 Rettungsdienstkräfte, darunter zwei Notärztinnen, rückten mit acht Einsatzfahrzeugen an. Die Polizei entsandte fünf Streifenwagen.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Über die Ursache des Brandes sowie die Schadenhöhe macht die Polizei derzeit noch keine Angaben. Beamte der Kriminalpolizei Waiblingen haben ihre Ermittlungen aufgenommen.

Brand in Schorndorf: Bei dem Feuer in dem achtgeschossigen Wohnhaus starb eine 65 Jahre alte Frau. Foto:  SDMG / Sven Friebe

Brand in Schorndorf: Bei dem Feuer in dem achtgeschossigen Wohnhaus starb eine 65 Jahre alte Frau. Foto: SDMG / Sven Friebe

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!