Freitag, 9. Dezember 2016

Tiefgaragenbrand: Rauch zieht in Wohnkomplex

24. Februar 2015 von  

Fürth (BY) – Mitten in der Nacht gerieten in Fürth drei Fahrzeuge in einer Tiefgarage in Brand. Der Rauch zog in die Treppenhäuser eines Wohnkomplexes – Großeinsatz für die Feuerwehr Fürth.

Kurz nach 2 Uhr am Samstagmorgen alarmierte die Integrierte Leitstelle (ILS) Nürnberg die Berufsfeuerwehr Fürth und die Freiwillige Feuerwehr Ronhof zu einem Kellerbrand. Nach dem Eintreffen am Einsatzort stellte sich jedoch schnell heraus, dass die per Notruf eingegangene Meldung nicht stimmte. Statt in einem Keller brannte es in der Tiefgarage der betreffenden Wohnanlage, in der rund 100 Fahrzeug-Stellplätze vorhanden sind. Der Brandherd: drei in Vollbrand stehende Pkw. Dichter Brandrauch hatte sich von der Tiefgarage aus bereits in die angrenzenden Treppenhäuser des Wohnkomplexes ausgebreitet. Eine Bewohnerin zog sich eine Rauchgasvergiftung zu und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert.

Aufgrund der Einsatzlage und der Größe der Anlage forderten die Feuerwehren weitere Kräfte zur Unterstützung an. Keine halbe Stunde nach dem ersten Alarm löste die ILS Nürnberg Großalarm für die Feuerwehren in Fürth aus und forderte zusätzlich alle dienstfreien Kräfte der Berufsfeuerwehr an.

Brand gelöscht: Atemschutzgeräteträger verlassen die Tiefgarage in Fürth. Foto: News5/Weier

Brand gelöscht: Atemschutzgeräteträger verlassen die Tiefgarage in Fürth. Foto: News5/Weier

Während der Löscharbeiten in der Tiefgarage sorgten in den Treppenhäusern aufgestellte Hochdrucklüfter für einen raschen Abzug des Brandrauches. 40 Bewohner, die die Feuerwehr vorsorglich in Sicherheit gebracht hatte, wurden währenddessen in einem angeforderten Linienbus der Stadtwerke versorgt. Im Anschluss an die Löscharbeiten kamen die Lüfter noch in der Tiefgarage zum Einsatz, die Bewohner kehrten derweil in ihre Wohnungen zurück.

Gegen 3.20 Uhr war der Brand gelöscht, der Einsatz insgesamt nach knapp viereinhalb Stunden beendet. Nach vorläufigen Schätzungen liegt der Schaden bei mehr als 100.000 Euro. Die Schäden an der Betondecke der Tiefgarage und an weiteren Fahrzeugen lassen sich noch nicht beziffern. Die Kriminalpolizei Fürth hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!