Mittwoch, 18. Januar 2017

Schwierige Patientenrettung gemeistert

13. November 2015 von  

Mülheim an der Ruhr (NW) – Die Feuerwehr Mülheim an der Ruhr musste sich am Dienstag ganz schön was einfallen lassen, um einen Notfallpatienten aus einer Oberwohnung zu retten. Da die Wohnung mit einer Trage nicht erreichbar war und ein Anleitern mittels Drehleiter auch nicht möglich war, mussten die Einsatzkräfte sich eine Steckleiterkonstruktion bauen.

Zunächst waren der Rettungsdienst der Feuerwehr sowie ein Notarzt zu einer nicht ansprechbaren Person in einem Gebäude gerufen worden. Schnell war klar, dass der Abtransport per Trage durch das Treppenhaus nicht möglich war.

Standardlösungen nicht anwendbar

Die Wohnung im ersten Obergeschoss war nur über eine schmale Wendeltreppe erreichbar. Da die Räumlichkeiten auch nur über einen schmalen Hinterhof erreichbar waren, war der Einsatz einer Drehleiter auch keine Option. Nun war Ideenreichtum gefragt. Zeit zum Experimentieren blieb den Helfern auch nicht, da der Rettungsdienst an dem Patienten bereits lebenserhaltende Maßnahmen ergreifen musste.

Menschenrettung-Mühlheim-12-11-2015

Das war nicht einfach. Mit einer besonderen Steckleiterkonstruktion und einer Schleifkorbtrage retten Feuerwehrleute in Mühlheim einen Patienten einer Wohnung. (Fotos: Feuerwehr Mühlheim a.d. Ruhr)

Ideenreichtum gefragt

Die nachgerückten Feuerwehrleute bauten sich mit Steckleiterteilen eine Art Rutschbahn, auf der sie den inzwischen in einer Schleifkorbtrage gelagerten Patienten hinuntergleiten lassen konnten.

Ein Feuerwehrmann sicherte die Trage dann auf der Leiter, weitere von oben und unten mit Leinen. So konnte der schwer erkrankte Mann sicher zu Boden gelassen und anschließend in ein Krankenhaus transportiert werden.

Kommentare

1 Kommentar zu “Schwierige Patientenrettung gemeistert”
  1. Florian sagt:

    Hallo Feuerwehr Magazin Redakteure,

    vielen dank das ihr unseren nicht alltäglichen Bericht zur Personenrettung über tragbare Leitern veröffentlicht. Eine kleine Anmerkungen habe ich da aber noch, es handelt sich um die Schreibweise unserer Stadt. Mülheim an der Ruhr bitte nicht MüHlhei
    m an der Ruhr.

    Mfg

    Florian

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!