Schon wieder: Fahrzeug im Hochwasser

Karlstein / Main (BY) – Schon wieder ein festsitzendes Fahrzeug im Hochwasser: Am Mittwoch musste die Feuerwehr einen Lkw-Fahrer mit seinem Lkw aus dem Main ziehen. Der Mann war bei Karlstein auf einer überfluteten und gesperrten Strecke steckengeblieben.

Mit einem Boot setzt die Feuerwehr Großwelzheim zu dem festsitzenden Lkw-Fahrer über. Foto: Ralf HettlerGegen 8.15 Uhr war der Fahrer des 7,5-Tonners zwischen Großwelzheim und Seligenstadt unterwegs und fuhr mit seinem Kleinlaster in die Zufahrt zur dortigen Mainfähre, die Karlstein und Seligenstadt miteinander verbindet. Der Fährbetrieb ist jedoch wegen des Hochwasser derzeit eingestellt und die Zufahrt selbst mit Warnschildern gesperrt.

Nach einer Strecke von etwa 50 Metern blieb der Atego im knietiefen Wasser stecken. In seiner misslichen Situation verständigte der Mann Polizei und Feuerwehr. Die Freiwillige Feuerwehr Großwelzheim rückten mit drei Fahrzeugen und einem Boot an und setzten zu dem Mann über. Gemeinsam mit einem Bergungsunternehmen konnten die Kameraden den Havaristen zurück an Land ziehen.  Der Fahrer konnte während der Aktion am Steuer sitzen bleiben, er blieb unverletzt. (Foto: Ralf Hettler)

Weiterer Artikel zum Thema:

Ein Kommentar zu “Schon wieder: Fahrzeug im Hochwasser”
  1. Blacky112

    Hoffentlich werden diese Einsäte in Rechnung gestellt. Diese Schilder werden ja nicht zum Spaß aufgestellt.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: