Freitag, 21. Juli 2017

Scheunenbrand: 160 Kräfte im Einsatz

Sehnde (NI) – Im Sehnder Ortsteil Dolgen (Kreis Region Hannover) kam es am Montag gegen 18 Uhr zu einem Brand auf einem landwirtschaftlichen Betrieb. Wie der Feuerwehr Sehnde mitteilt, ging der Brand vermutlich von einem unter dem Vordach eines Gebäudes geparkten Trecker aus. Rund 160 Einsatzkräfte aus mehr als 10 Wehren beteiligten sich an der Brandbekämpfung.

IMG_4603 (002)

Brandbekämpfung auf einem landwirtschaftlichen Betrieb. Foto: Feuerwehr Sehnde

Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stand das landwirtschaftlich genutzte Gebäude bereits in Vollbrand. Das dort gelagerte Stroh trug zu einer raschen Brandausbreitung bei. Für die in dem Gebäude gehaltenen Rinder kam jede Hilfe zu spät.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Die Feuerwehr baute eine Riegelstellung auf. Somit konnte verhindert werden, dass der Brand auf eine angrenzende Scheune übergriff. Gegen 19:30 brachten die eingesetzten Feuerwehrleute den Brand unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Nacht.

Probleme bereitet der Feuerwehr die schlechte Löschwasserversorgung. Um ausreichend Löschmittel an der Einsatzstelle zu haben, wurde über eine lange Wegstrecke Wasser aus dem gut ein Kilometer entfernten Mitteland-Kanal gefördert.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>