Sonntag, 26. März 2017

Rettung: Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Aurich (NI) – Ein gehbehinderter Mann konnte am Montagmittag dank einiger glücklicher Umstände aus einem Gewässer in Aurich (Kreis Aurich) gerettet werden. Der Mann war mit seinem Elektrorollstuhl eine Böschung hinab gestürzt und in den Auricher Hafen am Ems-Jade-Kanal gefallen. Mehrere Feuerwehrleute, die von einem anderen Einsatz auf dem Kanal zurückkehrten sowie ein Kanufahrer, retteten den Mann.

Mehrere Ortsfeuerwehren der Stadt Aurich sowie die Feuerwehr der Stadt Norden waren im Auricher Hafen beschäftigt ihre Boote aus dem Wasser zu holen. Sie kehrten gerade von einer größeren Personensuche auf dem Ems-Jade-Kanal zurück. Plötzlich riefen Passanten den Feuerwehrleuten zu, dass in der Nähe ein Mann im Wasser trieb.

Rettung-Aurich-25-07-2016

Der Rettungsdienst übernimmt im Auricher Hafen von der Feuerwehr einen aus dem Wasser geretten Mann. Foto: KFV Aurich

Der Verunfallte hatte Glück im Unglück. Augenzeugen, Ersthelfer und mehrere Feuerwehren war zufällig zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Die Rettungsboote der Auricher Ortswehren Sandhorst und Tannenhausen befanden sich noch im Wasser und fuhren direkt zu der genannten Unglücksstelle. Die Norder ließen ihr Mehrzweckboot wieder zu Wasser und folgten. Ein Kanufahrer hatte die Szenerie als erstes erreicht und den Mann gesichert.

Ein Feuerwehrmann, der zu Fuß zur Hilfe eilte, sprang kurzerhand ins Wasser und half dem Wassersportler. Über die Rettungsklappe am Bug konnte der Gehbehinderte in das Mehrzweckboot gezogen und zum Hafen gebracht werden. Dort übernahm ihn der Rettungsdienst. Weitere Einsatzkräfte bargen den Rollstuhl aus der Uferböschung.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!