Mittwoch, 16. August 2017

Regionalzug brennt im Bahnhof

Flensburg (SH) – Ein Regionalzug ist am Montagabend im Bahnhof Flensburg in Brand geraten. Verletzte gab es nicht, der Zug war zum Zeitpunkt des Feuers abgestellt. Den Schaden schätzt die Polizei auf einen hohen fünfstelligen Betrag.

Ein Triebfahrzeugführer eines anderen Zuges hatte gegen 23 Uhr Qualm an dem geparkten Regionalexpress entdeckt. Die Berufsfeuerwehr Flensburg sowie die Wehren aus Engelsby und Sünderup-Tarup rückten zu dem Bahnhofsgelände aus. Auch Bundes- und Landespolizei sowie ein Notfallmanager der Bahn fuhren die Einsatzstelle an.

Vor Beginn der Löscharbeiten musste die Oberleitung (15.000 Volt) abgeschaltet und von der Feuerwehr geerdet werden. Bei Vornahme des ersten Rohres schlugen bereits offene Flammen aus dem Steuerwagen. Die Löscharbeiten waren gegen 0.20 Uhr beendet. Über die Brandursache machte die Polizei keine Angaben.

Brennender Zug im Bahnhof Flensburg: das Feuer in der Regionalbahn war am späten Montagabend entdeckt worden. Foto: Polizei

Brennender Zug im Bahnhof Flensburg: das Feuer in der Regionalbahn war am späten Montagabend entdeckt worden. Foto: Polizei

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>