Sonntag, 20. August 2017

Räuber setzen Fluchtfahrzeug in Brand

27. März 2013 von  

Mainz/Frankfurt (RP/HE) – In der Nacht zu Mittwoch brannte ein BMW-Kombi auf einem Hinterhof in Frankfurt am Main. Während der Löscharbeiten stellte sich heraus, dass der Pkw zuvor bei einem Raubüberfall in Mainz gestohlen worden. Zwei bislang Unbekannte hatten die Fahrzeugschlüssel sowie eine größere Summe Bargeld  bei einer vorgetäuschten Verkaufsaktion ergaunert.

Diesen silbernen BMW setzen Räuber in Frankfurt in Brand, nachdem sie ihn bei einem Raubüberfall in Mainz entwendeten. (Foto: Polizei)Zwei Männer im Alter von 38 und 52 Jahren hatten auf einer Internetauktionsplattform ein Wohnmobil gefunden, welches sie kaufen wollten. Mit dem vermeintlichen Anbieter vereinbarten sie einen Treffpunkt in Mainz-Kastel. Telefonisch wurden sie in ein leer stehendes Gebäude nahe des Rheinufers bestellt. Dort überfiel ein Maskierter die Kaufinteressenten aus Mettmann mit einer Schusswaffe. Die beiden wurden in einen Keller gezerrt und mit Reizgas besprüht. Anschließend wurden den Opfern ihr Autoschlüssel sowie eine Geldsumme von 27.000 Euro gestohlen. Sie gaben später bei der Polizei an, dass noch eine weitere Person an dem Hinterhalt beteiligt gewesen sei.

Rund vier Stunden nach dem Überfall ging bei der Frankfurter Feuerwehr die Meldung über einen Pkw-Brand ein. Die Einsatzkräfte löschten das silberne Touring-Modell mit Schaum ab. Die Polizei beschlagnahmte das ausgebrannte Fluchtfahrzeug und sucht nun nach Zeugen, die an den Tatorten etwas Auffälliges beobachtet haben. (Foto: Polizei)

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>