Samstag, 3. Dezember 2016

Pkw bleibt auf Autobahn stehen – Lkw fährt auf

Wunstorf (NI) – Schwerer Unfall auf der der A 2 nahe der Anschlussstelle Bad Nenndorf. Ein Pkw war aus unbekannter Ursache auf der Autobahn stehen geblieben, ein Sattelzug rammte den Kleinwagen. Die Feuerwehren aus Kolenfeld und Wunstorf mussten den eingeklemmten und lebensgefährlich verletzten Autofahrer befreien.

Zu dem Unfall war es am Montag kurz vor 21 Uhr gekommen. Unvermittelt stoppte der Pkw, Warnblinker und Licht waren nach Angaben der Feuerwehr nicht eingeschaltet. Ein nachfolgendes Gespann aus Pkw und Anhänger, beladen mit einem kleinen Flugzeug, konnte dem stehenden Fahrzeug gerade noch rechtzeitig ausweichen. Ein dahinter fahrender Sattelzug erfasste den Pkw jedoch ungebremst und drückte das Heck des Suzuki bis zur B-Säule ein. Erst nach etwa 130 Metern kamen beide Unfallfahrzeuge zum Stillstand.

Fahrer in Lebensgefahr: Crash-Rettung

Der Fahrer des Pkw wurde im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. „Notarzt und Feuerwehr entschieden sich aufgrund der Lebensgefahr für eine so genannte Crash-Rettung, dabei galt es den Patienten unter allen Umständen so schnell wie nur möglich aus dem Pkw zu befreien“, erklärte Feuerwehrsprecher Marvin Nowak. Mit vereinten Kräften wurde der 31 Jährige Mann aus der Beifahrerseite gezogen und sofort im Rettungswagen behandelt, anschließend mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 4“ in ein Krankenhaus geflogen.

Literaturtipp

Umherfliegende Trümmerteile hatten auch das Flugzeug auf dem Pkw-Anhänger beschädigt. Das Trümmerfeld erstreckte sich über mehrere Spuren. Die Feuerwehr streute nach der Rettung ausgelaufene Betriebsstoffe mit Bindemittel ab und leuchtete die Autobahn für die Ermittlungen der Polizei zum Unfallhergang aus. Die Autobahn musste bis in die Nacht hinein gesperrt werden, es bildete sich ein längerer Rückstau.

Unfall auf der A 2 bei Wunstorf. Foto: Feuerwehr

Unfall auf der A 2 bei Wunstorf. Foto: Feuerwehr

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!