Dienstag, 23. Mai 2017

Notfallpatientin aus brennendem RTW gerettet

Bremen – Auf der Autobahn A 1 in Bremen konnte am frühen Mittwochabend eine Tragödie gerade noch abgewendet werden. Aus noch ungeklärter Ursache fing ein Rettungstransportwagen (RTW) im Motorraum an zu brennen. Besonders brisant: Das Rettungsmittel transportierte zu diesem Zeitpunkt eine Notfallpatientin.

Eine Einheit der Verkehrsbereitschaftspolizei war gerade auf dem Weg zu einem Unfall ohne Verletzte, als sie den auf den Seitenstreifen stehenden RTW bemerkte. Aus diesem stiegen weißer Rauch und bereits kurze Zeit später offene Flammen auf. Die Einheit brach die Einsatzfahrt ab, um hinter dem RTW sichernd in Stellung zu gehen. Zu diesem Zeitpunkt brachten die Rettungskräfte die Notfallpatientin auf der Trage liegend aus dem Fahrzeug.

Brennender RTW auf der A 1 bei Bremen. Foto. Pressestelle Polizei Bremen

Brennender RTW auf der A 1 bei Bremen. Foto. Pressestelle Polizei Bremen

Die Polizei veranlasste eine Vollsperrung der A 1 in Richtung Osnabrück und alarmierte Feuerwehr und weitere Rettungskräfte. Beim Eintreffen der Feuerwehr explodierte eine im RTW gelagerte Sauerstoffflasche. Die Explosion war so heftig, dass das Dach teilweise aufriss und Teile bis zu 50 Meter weit durch die Luft flogen. Verletzt wurde dabei niemand.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Ein weiterer Rettungswagen brachte die Notfallpatientin in ein Krankenhaus. Die Löschung des Brandes verlief problemlos. Allerdings bestanden bis in die späten Abendstunden massive Verkehrsbehinderungen.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!