Dienstag, 23. Mai 2017

Niederlande: Großbrand in Chemiefabrik

10. November 2015 von  

Geleen (Niederlande) – In Geleen, in der Stadt Sittard-Geleen, brach am Montagmittag ein Großfeuer im Industriepark Chemelot aus. Die mächtige Rauchwolke war auch im Kreis Heinsberg (NW) deutlich sichtbar. Stundenlang kämpften mehrere Löschzüge gegen die Flammen. Eine Lagerhalle brannte komplett ab.

Ursache des Feuers waren vermutlich Arbeiten am Dach der Lagerhalle. Es hätten sich mehrere Explosionen ereignet, melden die niederländischen Medien übereinstimmend. Zunächst war nicht klar, ob in dem Gebäudekomplex noch Chemikalien gelagert waren. Erst im Laufe der Löscharbeiten gab es Entwarnung.

Am späten Montagabend hatten die Einsatzkräfte den Brand unter Kontrolle. In der Nacht führten sie noch Nachlöscharbeiten durch.

Schadstoffmessungen im Kreis Heinsberg

Der Industriepark Chemelot liegt nur zirka sieben Kilometer von der deutschen Grenze entfernt. Die massive schwarze Rauchwolke zog über die Stadt Sittard-Geleen in die Region Selfkant im Kreis Heinsberg. So führten auch die Feuerwehren im Kreis Heinsberg Schadstoffmessungen durch, jedoch ohne kritischen Befund.

Im Jahr 2015 hatte es bereits mehrfach in dem Industriepark gebrannt. Zuletzt kam die Feuerwehr in der vergangenen Woche dort zum Einsatz.

101115_Grossbrand-Chemiefabrik-Niederlande

Großbrand in niederländischen Industriepark. Foto: Günter Jungmann

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!