Samstag, 3. Dezember 2016

Nach Einbruch: DRK-Heim angezündet

9. September 2014 von  

Frickenhausen (BW) – Das DRK-Vereinsheim in Frickenhausen-Linsenhofen (Kreis Esslingen) ist am frühen Dienstagmorgen durch einen Großbrand völlig zerstört worden. Offenbar waren Unbekannte zuvor in das Gebäude eingebrochen und hatten anschließend Feuer gelegt. Einziger Trost: Ein Einsatzfahrzeug der Bereitschaft blieb von den Flammen verschont.

Kurz vor 4.30 Uhr gingen die ersten Notrufe ein, dass das Vereinsheim brennen würde. Als die Feuerwehr kurze Zeit später eintraf, standen das Gebäude und eine angrenzende Garage in Vollbrand. Gegen 5.25 Uhr war das Feuer unter Kontrolle. Zur Bandbekämpfung rückte die Feuerwehr mit sieben Fahrzeugen und 47 Kräften aus. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf 200.000 Euro.

Das DRK-Heim in Frickenhausen-Linsenhofen brennt nach Brandstiftung in voller Ausdehnung. Foto:  7aktuell.de

Das DRK-Heim in Frickenhausen-Linsenhofen brennt nach Brandstiftung in voller Ausdehnung. Foto: 7aktuell.de

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen muss von Brandstiftung ausgegangen werden. In das Vereinsheim wurde vor dem Brand eingebrochen. Im Inneren öffneten der oder die Täter einen Schlüsselkasten und fuhren mit einem darin aufgefunden Fahrzeugschlüssel das Bereitschaftsfahrzeug, ein VW Crafter, vor das Gebäude. Dieses wurde durch das Feuer nicht beschädigt. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

Fahrzeugsicherstellung: Das Einsatzfahrzeug der DRK-Bereitschaft wird abgeschleppt. Der oder die Täter hatten es vor der Feuerlegung ins Freie gefahren. Foto: 7aktuell.de

Fahrzeugsicherstellung: Das Einsatzfahrzeug der DRK-Bereitschaft wird abgeschleppt. Der oder die Täter hatten es vor der Feuerlegung ins Freie gefahren. Foto: 7aktuell.de

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!