Mittwoch, 23. August 2017

Nach Arbeiten brennt der Dachstuhl

Ganderkesee (NI) – Vermutlich bei beim Auslegen von Schweißbahnen durch eine Dachdeckerfirma ist am Dienstagvormittag der Dachstuhl eines Wohnhauses in Ganderkesee (Kreis Oldenburg) in Brand geraten. Das Feuer breitete sich schnell im Dachgeschoß des Wohnhauses , in dem drei Wohneinheiten untergebracht sind, aus.

Dachstuhlbrand in Ganderkesee. Foto: PolizeiIm Haus befand sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches eine 74 – jährige Bewohnerin, die jedoch von einem Mitarbeiter der Dachdeckerfirma sofort unversehrt aus dem Wohnhaus geholt werden konnte. Die Feuerwehr rückte mit rund 100 Wehrleuten aus den Bereichen Ganderkesee, Falkenburg, Havekost-Hengsterholt und Bergedorf an. Das Feuer war schnell unter Kontrolle , die Nachlöscharbeiten zogen sich jedoch hin. Das Satteldach sowie Zwischendecken des Wohnhauses nebst Anbauten mußten zur Nachsuche von möglichen Glutnestern freigelegt werden. Der Schaden wird auf rund 200.000 Euro geschätzt. Das gesamte Haus ist unbewohnbar. (Quelle: Polizei Delmenhorst)

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>