Freitag, 9. Dezember 2016

Millionenschaden: Flammen zerstören Kunststofffabrik

Malgersdorf (BY) – Am frühen Samstagmorgen brach in einem Kunststoffverarbeitungsbetrieb in Malgersdorf (Kreis Rottal-Inn) ein Großbrand aus. Die Folienfabrik wurde durch die Flammen komplett zerstört.

Gegen 6.30 Uhr erreichten Notrufe die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern sowie die Integrierte Leitstelle Passau. Aufgrund der Meldungen wurde ein Großaufgebot von Feuerwehr. Rettungsdienst und Polizei alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Gebäude bereits lichterloh in Flammen. Der Brand hatte die Lagerhalle bereits teilweise zum Einsturz gebracht. Für die Feuerwehr war die erste Aufgabe: Riegelstellungen aufbauen, um benachbarte Gebäude zu schützen. Dennoch griffen die Flammen zwischenzeitlich auf ein angrenzendes Wohnhaus und eine Näherei über.

Der Betrieb war nicht mehr zu retten. Auch die Näherei wurde weitgehend zerstört. Gegen Mittag hatten die Kräfte die Flammen unter Kontrolle. Doch die Löschmaßnahmen dauerten noch bis in den späten Samstagnachmittag an. Insgesamt waren zirka 300 Einsatzkräfte vor Ort. Von Beginn an führte die Feuerwehr Schadstoffmessungen im Umfeld des Einsatzortes durch, weil vermutet wurde, dass sich durch die brennenden Kunststoffe giftige Gase freisetzen würden. Die Messungen blieben jedoch ohne Befund.

Nach Abschluss der Löscharbeiten nahm die Kriminalpolizei Passau die Ermittlungen zur Brandursache auf. Das Ergebnis steht noch nicht fest. In dem Familienunternehmen sind Verpackungsfolien hergestellt sowie Altfolien und Pappkerne entsorgt worden. Außerdem hat die Firma Verpackungsmaschinen vertrieben.

20141006_Malgersdorf grossbrand

Großbrand in Malgersdorf zerstört Familienbetrieb und angrenzende Näherei. Foto: fib/ispr.camera

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!