Donnerstag, 30. März 2017

Lkw in den Straßengraben gekracht – Beifahrer tot

Borken (NW) – Auf der Bundesstraße B67 bei Borken kam es am Donnerstagnachmittag zu einem tödlichen Lkw-Unfall. Ein Tankwagen von einer Entsorgungsfirma krachte in den Straßengraben. Dabei starb der 46-jährige Beifahrer des Lkw.

Gegen 15.50 Uhr war der Spezial-Lkw der Entsorgungsfirma – beladen mit 3 Tonnen Klärschlamm – auf der B67 in Richtung Borken unterwegs. An Bord waren der 57-jährige Fahrer und sein 46-jähriger Beifahrer. Der Lkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr die Leitplanken und rutschte in den Straßengraben. Er prallte gegen mehrere Bäume und kippte auf die Beifahrerseite.

Augenzeugen setzten sofort Notrufe ab. Die Feuerwehr musste den Lkw zunächst gegen weiteres Wegrutschen stabilisieren. Währenddessen begannen weitere Rettungskräfte vorsichtig mit der Erstversorgung der beiden Insassen. Doch für den 46-Jährigen aus Oberhausen kam jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Für die Rettungsmaßnahmen musste der Lkw stabilisiert werden. Foto: Guido Bludau

Für die Rettung des 57-Jährigen nahmen die Einsatzkräfte hydraulische Rettungsgeräte vor. Der Fahrer kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Bergung dauerte noch bis in den Abend an.

Technische Hilfeleistung nach Lkw-Unfällen

Stabilisierung von Unfall-Fahrzeugen, Absicherung der Einsatzstelle, Techniken zum Entklemmen, Bewegen von schweren Lasten und die Konstruktion von Lkw sind die Schwerpunktthemen in unserem Sonderheft „Technische Hilfeleistung nach Lkw-Unfällen“. Wichtig ist auch die Zusammenarbeit von Feuerwehr und Rettungsdienst Hand in Hand.

>>Das Sonderheft jetzt hier bestellen.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!