Samstag, 10. Dezember 2016

Kurios: Fährt ein Pkw direkt auf den Bahnsteig

Stuttgart – Dienstagabend rückte die Stuttgarter Feuerwehr zu einem Einsatz nach einem kuriosen Unfall aus. Ein Rentner hatte seinen Pkw auf einen S-Bahnhof gelenkt. Dort rammte eine einfahrende Bahn den Peugeot und schleuderte es über den Bahnsteig.

Gegen kurz vor 21.45 Uhr ereignete sich der Unfall am S-Bahnhof im Stadtteil Sommerrain, im Nordwesten von Stuttgart. Ein 88-jähriger Rentner fuhr die Masurenstraße entlang, welche direkt auf den S-Bahnhof zuläuft. An der T-Kreuzung vor der Haltestelle fuhr der Mann gerade aus durch – über den Fußweg bis direkt auf den Bahnsteig. Dort kam er zunächst zum Stehen. Der Fahrer legte aber anstatt des Rückwärtsgangs einen Vorwärstgang ein. So rollte der Pkw über den Bahnsteig hinaus und blieb erst stehen, als die beiden Vorderräder bereits über den Gleisen schwebten.

040215_20150203_VuS-003

Pkw wurde von S-Bahn gerammt. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Geschockt verließ der Rentner das Fahrzeug, Augenzeugen brachten ihn in Sicherheit. Im nächsten Augenblick fuhr ein Regionalzug ein. Er konnte nicht mehr gebremst werden, krachte gegen den Peugeot. Durch den Aufprall wurde der Pkw über den Bahnsteig geschleudert und blieb, um 180 Grad gedreht, auf einem Grünstreifen stehen.

Dieser kuriose Unfall ging glimpflich aus, außer für den Peugeot. An dem Pkw entstand ein Totalschaden. Die 200 Fahrgäste des Zuges blieben jedoch unverletzt, auch der Schaden an der Bahn hielt sich in Grenzen. Der Regionalzug konnte sogar seine Fahrt fortsetzen. Kräfte des Rettungsdienstes versorgten den Rentner.

Weitere Meldungen aus Stuttgart:

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!