Kräfte bei Feuer in Lüneburger Innenstadt verletzt

Lüneburg (NI) – In einem Modegeschäft in der Lüneburger Innenstadt brach am Dienstagnachmittag ein Feuer aus. Der zweigeschossige Laden in einem historischen Gebäude an der Lockenhof-Passage brannte komplett aus. Bei dem Einsatz verletzten sich eine Polizistin und ein Feuerwehrmann leicht.

Feuer in der Lüneburger Innenstadt. Foto: Daniel Roemer / Feuerwehr LüneburgGegen 17.23 Uhr rückte die Feuerwehr Lüneburg zu dem Brand aus. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand das Geschäft bereits in Vollbrand. Eine massive Rauchentwicklung machte weiträumige Absperrmaßnahmen notwendig. Die Löscharbeiten in den engen Straßen und zwischen den historischen Häusern stellte für die Feuerwehr eine große Herausforderung dar. Drei Hubrettungsfahrzeuge wurden eingesetzt, um im Falle einer Brandausbreitung schnell die angrenzenden Gebäude schützen zu können.

Einige Geschäfte wurden dennoch durch Rauch- und Brandeinwirkung zum Teil stark beschädigt. Neben den verletzten Einsatzkräften versorgte der Rettungsdienst vier weitere Personen vor Ort.

Insgesamt waren 100 Kräfte mit den Löscharbeiten beschäftigt. Nach der Meldung “Feuer aus” kontrollierten Feuerwehrmitglieder Zwischendecken und Wände auf versteckte Glutnester.

Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen bei weit über 100.000 Euro. Zur Ermittlung der Brandursache beschlagnahmte die Polizei die Brandstelle.

(Quelle & Foto: Feuerwehr Lüneburg)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: