Donnerstag, 8. Dezember 2016

Kleve: Zwei Kinder sterben bei Wohnhausbrand

30. Dezember 2014 von  

Kleve (NW) – In der Nacht zu Dienstag kamen im nordrhein-westfälischen Kleve zwei Kinder bei einem Feuer in einem Wohnhaus ums Lebens. Die Opfer waren 3 und 8 Jahre alt.

Gegen 1.25 Uhr brach der Brand in dem Einfamilienhaus aus. Die Mutter, die das Haus mit elf Kindern im Alter von drei bis 19 Jahren bewohnte, setzte den Notruf ab. Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle des Kreises Kleve alarmierten ein Großaufgebot aus Feuerwehr und Rettungsdienst. Als die ersten Kräfte eintrafen, begannen sie umgehend mit der Menschenrettung. Die Mutter und sieben Kinder konnten gerettet werden, zwei waren nicht zu Hause.

Die Feuerwehr rettete auch die beiden 3- und 8-Jährigen aus dem Gebäude. Doch intensive Reanimationsversuche des Rettungsdienstes blieben ohne Erfolg. Die beiden Kinder starben noch am Einsatzort. Mit Schocksymptomen und Anzeichen von Rauchgasvergiftungen wurde die Familie in ein Krankenhaus gebracht und sowohl vom polizeilichen Opferschutz als auch von Notfallseelsorgern betreut.

Bis in die frühen Morgenstunden dauerte die Brandbekämpfung der Feuerwehr. 55 Kräfte der Feuerwehr waren im Einsatz. Sie konnten durch ihre Löschmaßnahmen Brandausbreitung verhindern, doch das Gebäude ist unbewohnbar. Parallel zu den Nachlöscharbeiten nahm die Polizei die Ermittlungen zur Brandursache auf.

Feuerwehr. Symbolfoto: Thomas Weege

Feuerwehr. Symbolfoto: Thomas Weege

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!