Freitag, 24. März 2017

Kinderwagen stürzt mit Baby in Kanal

Marl (NW) – Dramatische Szenen am Wesel-Datteln-Kanal zwischen Marl und Haltern am See (Kreis Recklinghausen) am Sonntagvormittag: ein Kinderwagen stürzte über eine Spundwand mitsamt eines acht Monate alten Babys in den Wesel-Datteln-Kanal. Die Mutter sprang sofort hinterher und konnte den Wagen samt Kind im letzten Moment vor dem Versinken fassen und sich an der Spundwand festhalten. Sowohl das Baby als auch die Mutter überstanden das Unglück offenbar unverletzt.

Die Mutter war mit ihrem vier Jahre alten Kind und dem Baby spazieren, als es in Höhe Marl-Sickingmühle zu dem Unglück kam. Beim Spielen mit dem älteren Kind löste sich plötzlich an einer abschüssigen Stelle der Kinderwagen mit dem Baby. Unmittelbar nachdem die Frau das Baby zu fassen bekommen hatte, kamen ihr weitere Spaziergänger zu Hilfe.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst – unter anderem mit Rettungshubschrauber und Taucherstaffel ausgerückt – zeigten sich erleichtert über den Ausgang des Unglücks. Rein vorsorglich brachten Rettunsgdienstkräfte das Baby zur Überprüfung in ein Krankenhaus.

Kinderwagen stürzt samt Baby in Fluss - hier wird der Wagen geborgen. Foto: Bludau

Kinderwagen stürzt samt Baby in Fluss – hier wird der Wagen geborgen. Foto: Bludau

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!