Freitag, 9. Dezember 2016

Kamerad entdeckt Brand und wird zum Retter

25. November 2014 von  

Hameln (NI) – Ein zufällig privat vorbeikommender Feuerwehrmann hat am Dienstag bei einem Brand in Hameln (Klein Berkel) drei Menschen gerettet. Der 36-Jährige entdeckte ein Feuer in einem Zweifamlienhaus und konnte die Bewohner noch rechtzeitig warnen. Dafür musste er sogar mit einem Stuhl die Glaseinfassung einer Tür einschlagen.

Das Feuer war nach Angaben der Polizei kurz nach 8.30 Uhr ausgebrochen, beim Eintreffen der Feuerwehr brannte das Gebäude in voller Ausdehnung. Durch die Warnung und Räumungsaufforderung des Feuerwehrmannes konnten sich eine 40-Jährige, ein 64-Jähriger und eine 82-Jährige noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Alle drei kamen vorsorglich mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser. Die 82-Jährige musste zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben, die beiden anderen durften die Klinik wieder verlassen.

Ähnlicher Artikel zum Thema:

Die Höhe des Sachschadens wird auf mindestens 100.000 Euro geschätzt. Das Gebäude ist derzeit nicht bewohnbar, es besteht Einsturzgefahr. Zur Ermittlung der Brandursache wurde das Brandobjekt beschlagnahmt.

Brand in Hameln. Foto: Polizei

Brand in Hameln. Foto: Polizei

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!