Sonntag, 20. August 2017

Ins Stauende: Über eine Stunde eingeklemmt

Bad Oldesloe (SH) – Ein schwerer Lkw-Unfall ereignete sich am Samstagnachmittag auf der Autobahn 1 bei Bad Oldesloe. Kurz vor dem Kreuz Bargteheide übersah ein spanischer Lkw-Fahrer ein Stauende und fuhr ungebremst auf den Lkw eines 63 jährigen Niederländers auf. Der Spanier wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Bad Oldesloe und Bargteheide mussten den Mann mit hydraulischem Rettungsgerät befreien. Erst nach rund einer Stunde konnte der Patient dem Rettungsdienst übergeben werden. Zusätzlich zu den rund 40 eingesetzten Feuerwehrkräften alarmierte die Leitstelle zwei Rettungswagen sowie zwei Notärzte aus Bad Oldesloe und Ahrensburg. Der Niederländer, der durch den Aufprall schwere Verletzungen an der Wirbelsäule erlitten hatte, musste durch die Besatzung des Rettungshubschraubers „Christoph 29“ in die St. Georg-Klinik nach Hamburg geflogen werden.

Die Feuerwehr kümmerte sich außerdem um das Abstreuen von großflächig ausgelaufenen Betriebsstoffen. Der Sachschaden der an den beiden Lastwagen entstanden ist geht in die Hunderttausende, so die Polizei. Der Verkehr staute sich über zwölf Kilometer zurück.

Schwerer Lkw-Unfall auf der A 1 im Bereich Bargteheide / Bad Oldesloe: Ein Fahrer ist eingeklemmt. Foto: SH Presseservice

Schwerer Lkw-Unfall auf der A 1 im Bereich Bargteheide / Bad Oldesloe: Ein Fahrer ist eingeklemmt. Foto: SH Presseservice

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>