Dienstag, 6. Dezember 2016

Großbrand bei Golfclub in Ratingen

6. Mai 2014 von  

Ratingen (NW) – Dienstagmorgen brach in einer Halle eines Golfclubs im Ratinger Stadtteil Hösel (Kreis Mettmann) ein Feuer aus. Die Flammen breiteten sich rasend schnell aus und zerstörten das zirka 40 mal 60 Meter große Gebäude komplett.

Die Alarmierung der Feuerwehr Ratingen erfolgte gegen 7.15 Uhr. Bereits auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte „auf Sicht“ fahren, die Rauchwolke war kilometerweit erkennbar. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Gebäude, welches hauptsächlich als Lagerhalle genutzt wurde, in Vollbrand. Die erste Maßnahme der Kräfte: ein benachbartes Wohnhaus sowie weitere Nebengebäude vor der Brandausbreitung schützen. Mit Erfolg. Das Feuer griff jedoch auf sieben Pkw über, die teilweise über 15 Meter entferent von dem Brandobjekt geparkt waren.

Zunächst galt es, Nachbargebäude vor den Flammen zu schützen. Foto: Feuerwehr Ratingen

Schwierig gestaltete sich die Wasserversorgung. Die Golfanlage ist genau zwischen zwei Wohngebieten gelegen. Nachdem die Wasserversorgung mithilfe langer Schlauchstrecken aus zwei Teichen und aus dem Hydrantennetz ausreichend aufgebaut war, konnte die Feuer die direkte Brandbekämpfung durchführen. In der Halle fielen Maschinen und Ausrüstung des Golfclubs den Flammen zum Opfer. Begünstigt wurde die Brandausbreitung auch durch gelagerte Betriebsstoffe und Düngemittel.

Ein Feuerwehrmann verletzte sich. Er erlitt ein Knalltrauma durch das Bersten von Druckbehältern. Der Rettungsdienst versorgte ihn.

Bereits in der Anfangsphase des Großeinsatzes warnten Feuerwehr und Polizei die Bevölkerung in den angrenzenden Ortsteilen, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) und die Feuerwehr führten Messungen durch, konnten aber außerhalb der Rauchwolke keine erheblichen Schadstoffwerte feststellen. Die Rauchwolke stieg steil in den Himmel. Zur Sicherung eines nahegelegenen Bachlaufs vor den Betriebsstoffen der Maschinen wurden in Abstimmung mit dem Umwelt- und dem Tiefbauamt durch die Feuerwehr Ölsperren gesetzt.

Die Löschmaßnahmen zogen sich über viele Stunden hin. Über die Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden.

Weitere Einsätze der Feuerwehr Ratingen:

Ein Atemschutzgeräteträger fährt einen Golf-Cart aus dem Gefahrenbereich. Foto: Feuerwehr Ratingen

Kommentare

1 Kommentar zu “Großbrand bei Golfclub in Ratingen”
  1. Mathias Fischer sagt:

    Das Bild mit dem Golf-Cart ist klasse. Ich würde es als Riesenposter in der Ratinger wache aufhängen.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!