Sonntag, 11. Dezember 2016

Großbrand an Aachener Hochschule: 160 Kräfte im Einsatz

5. Februar 2016 von  

Aachen (NW) – Ein Großbrand an der Hochschule in Aachen sorgte in der Nacht auf Freitag für einen umfangreichen Einsatz der Feuerwehr Aachen. Mit teilweise 160 Einsatzkräften kämpfte die Feuerwehr gegen die Flammen.

Kurz vor 23 Uhr schlug eine Brandmeldeanlage im Werkzeugmaschinenlabor der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen Alarm. Die Leitstelle verständigte die Feuerwache 3 der Berufsfeuerwehr. Bereits auf der Anfahrt konnten die Kräfte eine starke Rauchentwicklung aus dem Dach feststellen. Die Alarmstufe wurde daraufhin erhöht.

Großeinsatz für die Feuerwehr Aachen an der Hochschule. Foto: Ralf Roeger

Großeinsatz für die Feuerwehr Aachen an der Hochschule. Foto: Ralf Roeger

Beim Eintreffen der ersten Kräfte waren Flammen im Dachbereich sichtbar. Die Feuerwehr baute einen umfangreichen Löschangriff und Riegelstellungen zu benachbarten Gebäuden auf. Doch das Feuer erfasste den Gebäudekomplex vollständig. Ein Innenangriff war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich, da die Gefahr für die eingesetzten Kräfte zu groß gewesen wäre. Bereits 20 Minuten nach Einteffen der Feuerwehr stürzte ein Teil des Gebäudes ein. Um die nötige Personalstärke zur Bekämpfung des Großbrandes bereitstellen zu können, wurde die Alarmstufe ein weiteres Mal erhöht.

Umfangreiche Brandbekämpfung beim Großbrand an der Hochschule in Aachen. Foto: Ralf Roeger

Umfangreiche Brandbekämpfung beim Großbrand an der Hochschule in Aachen. Foto: Ralf Roeger

Sowohl der dritte Zug der Feuerwache Süd als auch vier Züge der freiwilligen Feuerwehr werden in den Einsatz eingebunden. Der Brand wird über insgesamt vier Hubrettungsfahrzeuge mit Wenderohren, sechs Werfern und mehreren B-Rohren bekämpft. Am frühen Freitagmorgen konnte die Einsatzleitung „Feuer aus“ melden. Einzelne Kräfte blieben zur Brandwache vor Ort.

 

Ähnliche Artikel zu dem Thema:

Kommentare

1 Kommentar zu “Großbrand an Aachener Hochschule: 160 Kräfte im Einsatz”
  1. frank sagt:

    Das zeigt wieder mahl dass die zusammenarbeit zwichen die nachbarn der niederländische Feuerwehr nur propaganda ist. Die Internationale Übungen zwichen Deutschland, Belgien und Limburg Zuid sind meiner meinung überflüssich.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!