Freitag, 9. Dezember 2016

Großbrand: Acht Feuerwehrleute verletzt

29. November 2016 von  

Sternenfels (BW) – In einem Galvanikbetrieb in Sternenfels (Enzkreis) ist am Sonntagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Der Brand entwickelte sich zum Großbrand. Wegen der starken Rauchentwicklung musste ein Weihnachtsmarkt geschlossen und evakuiert werden. Während des Einsatzes atmeten acht Feuerwehrangehörige Rauch ein und mussten deswegen zur Behandlung in ein Krankenhaus. Auch aus der Bevölkerung meldeten sich Personen mit Augen- und Atemwegsreizungen.

In den Nachmittagsstunden begann der Einsatz im Sternenfelser Industriegebiet auf dem Gelände eines metallverarbeitenden Betriebs. Schnell griff das Feuer in einer der Betriebshallen um sich. Insgesamt 100 Einsatzkräfte verschiedener Feuerwehren rückten aus. Neben der Brandbekämpfung standen Schadstoffmessungen im Aufgabenfokus der Wehren. Der Brandrauch zog über den Ortskern hinweg, wo zum Zeitpunkt des Einsatzes ein Weihnachtsmarkt stattfand. Der Markt wurde vorsichtshalber geschlossen und die Besucher per Lautsprecherdurchsagen gebeten nach Hause zu gehen. Weiterhin wurde die Bevölkerung aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Im Laufe des Einsatzes atmeten insgesamt acht Feuerwehrleute Brandrauch ein und mussten deswegen teils in ein Krankenhaus gebracht werden. Offenbar führte schnelldrehender Wind dazu, dass auch einige abseits stehende Feuerwehrleute plötzlich und unerwartet im Rauch standen. Zu den Verletzten zählen auch zwei Atemschutzgeräteträger. Die Umstände zu ihrer Verletzungsentstehung sind noch unklar.

Am Gemeindehaus wurde eine Sammelstelle für die Bevölkerung eingerichtet. Von dort mussten sieben Bürger einer ärztlichen Untersuchung zugeführt werden. Nach Polizeiangaben lagen die Ergebnisse der Schadstoffmessungen jedoch unterhalb der Nachweisgrenze. Die brennenden Galvanikbäder löschten die Feuerwehrleute mit Schaum. Der entstandene Sachschaden wird auf 500.000 Euro geschätzt.

Symbolfoto Martinshorn-1 T. Weege

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!