Dienstag, 17. Januar 2017

Flüssiges Aluminium nach Unfall ausgelaufen

17. August 2015 von  

Schwerte (NW) – Ein Flüssigmetalltransporter ist am Sonntagmorgen auf der Autobahn 1 bei Schwerte (Kreis Unna) verunglückt. Der Sattelzug hatte flüssiges Aluminium geladen, welches sich nach dem Unfall über die Fahrbahn ergoss und diese entzündete. Auch das Aluminium brannte. Die Autobahn wurde dabei schwer beschädigt. Der Lastwagenfahrer erlitt leichte Verletzungen.

Unfall-Gefahrgut-Dortmund-17-08-2015

Flüssiges Aluminium lief nach dem Unfall auf der A1 auf die Fahrbahn. Foto: Polizei

Zwischen der Rast- und Tankanlage Lichtendorf und dem Autobahnkreuz Dortmund-Unna geriet der Lastwagen aus ungeklärter Ursache zunächst in Schleudern, bevor er gegen eine Betongleitschutzwand prallte. Der Auflieger riss von der Zugmaschine und stürzte um. Die Zugmaschine kam auf der Schutzwand zwischen den beiden Fahrtrichtungen zum stehen. Aus eigener Kraft konnte der Lkw-Fahrer mit leichten Verletzten aus dem Fahrerhaus klettern.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Der Auflieger hatte drei Heißaluminiumgefäße geladen. Zwei von ihnen platzten bei dem Umsturz auf, worauf die heiße Flüssigkeit auslief und sich selbst, den Asphalt und den Seitenstreifen entzündete. Die Feuerwehr setzte zur Brandbekämpfung und Kühlung des mehrere hundert Grad heißen Flüssigmetalls Wasser ein. Da alle drei Fahrspuren der Richtungsfahrbahn Bremen beschädigt wurden, muss der Fahrbahnbelag an der Unfallstelle erneuert werden. Deshalb bleiben die drei Spuren bis zur erfolgten Reparatur voll gesperrt. Die Gegenfahrbahn konnte nach der Bergung wieder freigegeben werden.

Kommentare

1 Kommentar zu “Flüssiges Aluminium nach Unfall ausgelaufen”
  1. Klaus Bartels sagt:

    Da fehlen mir die Worte!
    An einem Sonntag wird flüssiges Aluminium auf der Strasse (Autobahn) transportiert wer hat für den Heisstransport den Lieferschein unterschrieben.
    Zu meiner Arbeitszeit wurde das Flüssigeeisen aus Sicherheitsgründen auf der Schiene Transportiert und nach Möglichkeit Nachts.Wer hätte denn wohl gehaftet wenn PKW’s beteiligt gewesen währen?????

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!