Mittwoch, 26. Juli 2017

Fluchtweg abgeschnitten: Feuerwehr rettet Frau

Maschen (NI) – Die Feuerwehr Maschen (Kreis Harburg) konnte in der Nacht zu Mittwoch mit Hilfe einer Steckleiter eine Frau aus ihrem brennenden und stark verqualmten Haus retten. Kräfte unter Atemschutz suchten nach zwei vermissten Hunden.

Die Eigentümerin bemerkte kurz nach 2.00 Uhr in der Nacht, dass es in ihrer Küche brennt. Eine Flucht ins Freie war ihr zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich. Durch Hilferufe aus dem Fenster machte sie die Nachbarn auf sich aufmerksam. Diese verständigten daraufhin den Notruf.

Menschrettung mit Hilfe einer Steckleiter aus dem ersten Obergeschoss. Foto: Feuerwehr  Maschen

Menschrettung mit Hilfe einer Steckleiter aus dem ersten Obergeschoss. Foto: Feuerwehr Maschen

Die Kräfte der Maschener Feuerwehr nahmen eine Steckleiter vor und konnten so die Frau aus dem ersten Obergeschoss des Hauses retten. Nach Angaben der Feuerwehr erlitt sie leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst fuhr die Frau in ein Krankenhaus.

Mehrere Trupps gingen unter Atemschutz zur Suche nach zwei vermissten Hunden in das Haus vor. Nach kurzer Zeit fanden sie beide Hunde, einen davon lebend. Er musste mit Sauerstoff versorgt werden. Anschließend übernahm ihn ein Tierarzt.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Zeitgleich nahmen die Einsatzkräfte mit 2 C-Strahlrohren die Brandbekämpfung auf und konnten das Feuer rasch unter Kontrolle bringen. Während der Nachlöscharbeiten mussten Teile der Wand- und Deckenverkleidung abgenommen werden. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera konnte gezielt nach weiteren Brandnestern gesucht werden.

Die Feuerwehr Maschen war mit 30 Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen vor Ort. Ebenso alarmierte die Leitstelle den Einsatzleitwagen der Feuerwehr Seevetal. Zur Bereitstellung weiterer Atemschutzgeräteträger forderte die Einsatzleitung nachträglich die Feuerwehr Ramelsloh an.

Der Schaden ist nach Angaben der Feuerwehr immens. Der starke Rußaufschlag erfasste große Teile des Gebäudes und die Küche brannte vollständig aus. Zur Brandursache konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>