Mittwoch, 23. August 2017

Flammen zerstören historische Wassermühle

27. September 2012 von  

Kuddewörde (SH) – Ein Großfeuer zerstörte in der Nacht zu Donnerstag die historische Wassermühle in Kuddewörde (Kreis Herzogtum Lauenburg) weitestgehend.

Gegen Mitternacht hatten Anwohner per Notruf einen Feuerschein über dem Bachlauf der Bille gemeldet. Noch vor Eintreffen der ersten Kräfte kam es zu einer Explosion. „Als wir den Einsatzort erreichten, lagen überall die aus dem Fachwerk des Mühlengebäudes heraus gesprengten Steine und auch Dachpfannen herum, berichtete Einsatzleiter Thomas Mauz. Der Gruppenführer der FF Kuddewörde koordinierte den Einsatz von 100 Helfern aus acht Wehren.

Durch einen massiven Löschangriff bekamen die Aktiven das Feuer im angebauten Küchentrakt, der vor zwei Jahren schon einmal durch Brandstiftung zerstört wurde, schnell unter Kontrolle. Einen Totalschaden des Anbaus konnten die Freiwilligen damit nicht verhindert. Wie groß der Schaden an dem historischen Fachwerkgebäude der Mühle ist, ist bislang noch unklar. Angeforderte Einheiten des Technischen Hilfswerks (THW) aus Mölln und Ratzeburg konnten keine Abstützungen anbringen. Es herrschte akute Einsturzgefahr.

Der Gastwirt hatte das Lokal erst kurz vor dem Alarm gegen Mitternacht mit seinen Angestellten verlassen. Zeugen berichteten später, sie hätten erst das Feuer bemerkt, dann hätte es die Explosion gegeben. Gegen 3.30 Uhr war der Großeinsatz beendet. (Text und Foto: Timo Jann)

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>