Dienstag, 25. Juli 2017

Flammen erfassen komplette Hausfassade – fünf Wohnungen betroffen

Düsseldorf – Im Düsseldorfer Stadtteil Oberbilk kam es am späten Mittwochnachmittag zu einem Feuer mit einer verheerenden Brandausbreitung. Flammen breiteten sich über die Hausfassade eines Mehrfamilienhauses rasant schnell aus. Fünf Wohnungen wurden stark beschädigt.

Gegen 17.25 Uhr brach der Brand in dem fünfgeschossigen Wohnhaus mit ausgebautem Dachgeschoss aus. Die Einsatzstelle befand sich in der Lessingstraße, südlich des Düsseldorfer Hauptbahnhofes. Als die ersten Kräfte der Feuerwehr eintrafen, brannte bereits die Hausfassade im Innenhof. Die Flammen hatten sich von einer Wohnung rasant auf die gesamte Rückseite ausgebreitet, erfassten außerdam das Flachdach einer Einzelgarage sowie drei Kleinkrafträder. Das Feuer breitete sich über die Balkone auf zwei angrenzende Wohnungen im dritten und vierten Geschoss aus.

Feuer an der Lessingstrasse in Düsseldorf oberbilk

Posted by Anil Ya on Mittwoch, 30. März 2016

Der erste Zugführer vor Ort forderte umgehend Verstärkung an. So rückten insgesamt 80 Einsatzkräfte an – darunter drei Löschzüge, Führungsdienste sowie der Rettungsdienst mit Notärzten. Angriffstrupps gingen sofort zur Menschenrettung ins Gebäude vor, durchsuchten die Wohnungen. Drei Bewohner retteten die Kräfte ins Freie. Weitere Trupps bekämpften die Flammen vom Innenhof aus im Außenangriff. So gelang es den Kräften, die Flammen schnell einzudämmen.

Insgesamt wurden fünf Wohnungen so stark beschädigt, dass sie zunächst unbewohnbar sind. Nach Abschluss der Löschmaßnahmen begann die Polizei mit der Ermittlung der Brandursache. Es entstand ein Schaden von über 100.000 Euro.

Laut Feuerwehr Düsseldorf habe die Brandausbreitung jedoch nichts mit vermeintlich brennbarer Fassadenverkleidung zu tun. Hintergrund dieses Hinweises ist das Thema der Wärmedämmung auf Basis von Styropor, welche große Brandgefahren birgt.

Bild1_eDossier2016_WaermedaemmungeDossier Wärmedämmung

In dem Feuerwehr-Magazin-eDossier erklären wir die Brandgefahren durch styroporlastige Wärmedämmungen an Hausfassaden.

Styropor ist der beliebteste Dämmstoff in Deutschland. Millionen von Gebäuden sind damit verkleidet. Styropor ist günstig, haltbar und einfach zu verarbeiten – aber im Brandfall extrem gefährlich. Für Neubauten wurden deshalb die Richtlinien verschärft. Der Rest genießt Bestandschutz.

>Jetzt hier herunterladen.

 

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>