Sonntag, 20. August 2017

Feuerwehrmann im Urlaub und doch im Einsatz

16. August 2011 von  

Norden/Köln (NI/NW) – Ein Kölner Berufsfeuerwehrmann verbringt zurzeit seinen Urlaub an der Nordsee, genauer in Norden (Kreis Aurich). Soweit nichts ungewöhnliches, bis Montagnachmittag. Er bemerkte wie Rauch aus dem Dach einer Bäckerei aufsteigt. Sofort eilte er in den Verkaufsraum und informierte die Mitarbeiter und Kunden, anschließend erkundete er die Lage und wies den Einsatzleiter in die Situation ein.

Süße Einsatzstellenversorgung: Einsatzkräfte bedienen sich an einem Kuchenbuffet bei einem Brand in einer Bäckerei. Der Besitzer hat das Buffet extra für die Helfer aufbauen lassen. Foto: Thomas Weege Als Einsatzleiter Dieter Stellmacher, Nordens stellvertretender Stadtbrandmeister, die Einsatzstelle an der Zufahrt zum Norddeicher Hafen erreichte, drang dicker Rauch aus dem Dach. Als erstes sprach ihn ein Mann an, der sich als Berufsfeuerwehrmann aus Köln zu erkennen gab. Er teilte mit, dass alle Personen seiner Weisung das Gebäude zu verlassen gefolgt seien. Niemand sei verletzt. Desweiteren bekam der Einsatzleiter eine detaillierte Beschreibung der Lage. Stellmacher nahm die Informationen dankend entgegen und ließ für die Feuerwehr Norden Großalarm auslösen. Die Situation für das Gebäude war brenzlig. Die Flammen drohten auf den gesamten Dachstuhl überzugreifen. Mit einem intensiven Einsatz gelang es den Atemschutzgeräteträgern im Innen- und Außenangriff den Brand rechtzeitig unter Kontrolle zu bringen. Der Verkaufsraum sowie die Backstube blieben verschont, somit konnte der Laden seinen Betrieb am nächsten Tag wieder aufnehmen.

Das Dach einer Bäckerei in Norden brennt. Ein Berufsfeuerwehrmann aus Köln hat das Feuer entdeckt. (Fotos: Thomas Weege)

Das Dach einer Bäckerei im Norder Ortsteil Norddeich brennt. Ein Berufsfeuerwehrmann aus Köln hat das Feuer entdeckt. (Fotos: Thomas Weege)

Der Einsatzerfolg erwies sich aber nicht nur für den Besitzer als großes Glück, sondern auch für die Einsatzkräfte. Der Bäckermeister ließ von seinen Mitarbeitern die geretteten Lebensmittel zu einem üppigen Kuchenbuffet zur Versorgung der über 70 Einsatzkräfte aufbauen. Der Kölner Feuerwehrmann ist jedoch nicht in den Genuss der Leckereien gekommen. Er hat seinen Urlaub nach seinem Einsatz schnell wieder fortgesetzt.

Kommentare

6 Kommentare zu “Feuerwehrmann im Urlaub und doch im Einsatz”
  1. Gisela sagt:

    zum glück war der kölner vor ort.
    solchen leuten sollte man doch dankbar sein, oder?

  2. Kevin sagt:

    Hilfs bereit zu JEDER Zeit :).
    Das selbe haben ein paar Kameraden von mir und ich auch wohln jmd besuchen fahrn oder sin aufn Heimweg und immer sind wir als Erst-Helfer vor Ort.
    (Sind alle zam Ausgebildete Rettungsassistenten und Rettungssanitäter und haben uns auf solche sachen jetzt vorbereitet Mittels First Responder Koffer^^)

  3. Philipp Hase sagt:

    Ja Anerkennung für den Kameraden der BF Köln!! Klasse Reagiert

  4. Tim Hüser sagt:

    Ja Feuerwehr ist ja auch kein Beruf oder Hobby
    Feuerwehr ist eine Lebenseistellung!!!

  5. Sven sagt:

    Seid bereit- immer bereit! Klasse gemacht..war ja auch nicht anders zu erwarten von einem (Berufs) Feuerwehrmann;-)

  6. Lars sagt:

    Etwas ähnliches ist mir in Hamburg im ETAP Hotel passiert. Dort hatte es in einem Zimmer gebrannt und wegen eines Defekts am Rauchmelder, löste die BMA nicht aus. Dank eines Wandhydranten war der Brand jedoch gelöscht und ich konnte „Feuer aus!“ melden als die BF kam. 😀

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>