Hurrikan Irma

Feuerwehr Bonn: Kriseninterventionsteam unterstützt Einsatzkräfte in Florida

Bonn (NW) / Florida (USA) – Das Kriseninterventionsteam der Feuerwehr Bonn unterstützt seit Montag die Einsatzkräfte in Florida (USA). Hurrikan Irma hatte den Küstenstaat in den vergangenen Tagen mit voller Wucht getroffen.

V.l..n.r.: Jens Nieswand, Sascha Wiemer, Jörg Fandel, Horst Spieß, Rainer Franke (Teamleiter), Christian Stangier, Albrecht Roebke, Marc Rohner. Foto: Feuerwehr Bonn

Das Auswärtige Amt hatte die Einsatzkräfte am Montagmorgen alarmiert. Nach umfangreichen Vorbereitungsmaßnahmen, brach das achtköpfige Kriseninterventionsteam gegen 20 Uhr in die USA auf. Mit dabei sind ein Team der Bundeswehr und des Technischen Hilfswerks.

Zurzeit befindet sich das Kriseninterventionsteam in Washington, D.C. in Bereitschaft. Je nach Lageentwicklung werden die Einsatzkräfte laut Feuerwehr von dort aus weiterreisen.

Das Kriseninterventionsteam West ist ein in Bonn etabliertes Team und rekrutiert sich aus erfahrenen Feuerwehrleuten und Rettungsassistenten der Berufsfeuerwehr sowie aus dem Pool der Notärzte der Uni-Klinik Bonn und psychosozialen Unterstützungskräften der Notfallseelsorge Bonn/Rhein-Sieg.

Das komplette Kriseninterventionsteam Bonn besteht derzeit aus 60 Teammitgliedern.

Die schnelle Einsatzbereitschaft eines Kriseninterventionsteams mit Entsendung nach drei bis vier Stunden für überregionale Schadens- und Krisengebiete ermöglicht eine schnelle medizinische Hilfe für deutsche Staatsbürger im Ausland, eine betreute Rückführung sowie eine medizinisch/technische und logistische Unterstützung von örtlichen Behörden und Botschaften.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: