Donnerstag, 8. Dezember 2016

Feuerwehr befreit Hund aus Pkw

Mönchengladbach (NW) – Am Dienstagmorgen fuhr eine Pkw-Fahrerin in Mönchengladbach-Hardterbroich einen kleinen Hund an, der ihr unvermittelt vor das Auto gelaufen war. Der total verängstigte Vierbeiner flüchtete und versteckte sich im Motorraum eines parkenden Pkw. Den eingesetzten Polizeikräften gelang es zunächst nicht, den Hund, der sich hinter einen Querlenker gezwängt hatte, zu befreien. Sie forderten daher die Feuerwehr an.

Der gelang es schließlich, den kleinen Hund aus seiner misslichen Lage zu befreien. Da er durch den Unfall leicht verletzt war, wurde er in eine Tierklinik transportiert. Ihm geht es inzwischen schon wieder besser und konnte bereits wieder zurück zu seinem Eigentümer. Die Straße musste während der rund einstündigen Rettungsaktion gesperrt werden.

Erfolgreiche Tierrettung: Die Feuerwehr Mönchengladbach befreit einen Hund aus einem Pkw. Foto: Polizei

Erfolgreiche Tierrettung: Die Feuerwehr Mönchengladbach befreit einen Hund aus einem Pkw. Foto: Polizei

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!