Feuer in Rettungswache endet glimpflich

Rietberg (NW) – Ausgerechnet zum Brandeinsatz im eigenen Gebäude wurde am Mittwoch um 13.15 Uhr der Löschzug Rietberg alarmiert: In der am Torfweg 112 ebenfalls untergebrachten Rettungswache war es aufgrund eines technischen Defektes zu einem Kleinbrand gekommen, der schnell gelöscht werden konnte.

Die Rettungswache wird belüftet. Foto: Andreas EickhoffDie Besatzung des Rettungswagens war grade von einem Einsatz wieder in die Wache zurück gekehrt, als bereits in der Fahrzeughalle ein deutlicher Brandgeruch wahrgenommen wurde. Als die Rettungsdienstmitarbeiter nach der Ursache forschten, entdeckten sie in der Küche einen Laptop, der vermutlich aufgrund eines technisches Defektes in Brand geraten war. Nach Angaben der Feuerwehr wurde er, samt Tasche, in ein Spülbecken geworfen und mit Wasser abgelöscht.

Den wenige Minuten später eintreffenden Feuerwehrleuten – neben dem Löschzug Rietberg war von der Kreisleitstelle in Gütersloh auch der Löschzug Neuenkirchen alarmiert worden – blieben lediglich Nachlöscharbeiten sowie das kräftige Durchlüften des Gebäudes. (Text und Foto: Andreas Eickhoff)

Hinterlasse einen Kommentar