Montag, 21. August 2017

Falsch abgestützt: Dachdecker-Kran umgestürzt

Buxtehude (NI) – Eine offenbar falsche Abstützung an einem Kran führte am Freitagmorgen zu einem Arbeitsunfall in Buxtehude (Kreis Stade). Dabei erlitt ein 64-jähriger leichte Verletzungen. Der Mann hatte sich in einem Arbeitskorb an dem Kran befunden, als dieser plötzlich auf die Seite stürzte. 

Der Kran-Ausleger hat das Gebäude getroffen. Foto: PolizeiDer 64-jährige hatte zusammen mit einem 32-jährigen Kollegen an einem Mehrfamilienhaus einen Dachdeckerkran aufgebaut, um Arbeiten an Fenstern im zweiten Obergeschoß durchführen zu können. Als sich die beiden Mitarbeiter mit dem Krankorb in etwa acht Meter Höhe an der Fassade befanden, neigte sich der Kran plötzlich zur Seite. Beim Aufschlag brach der Krankorb ab. Der 64-Jährige musste in einer Klinik behandelt werden, sein Kollege blieb unverletzt.

Beim Umkippen hatte der Kran die Fassade des Gebäudes sowie ein Fenster in einer Hochparterre-Wohnung beschädigt. Die Feuerwehr Buxtehude rückte mit 20 Kräften an der Unfallstelle an und sicherte den Kran bis zum Eintreffen einer Bergungsfirma.

Die Polizei geht von einer fehlerhaften Abstützung des Kranes aus. Foto: PolizeiNach dem derzeitigen Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass sich die Kranabstützung zu dicht am Rand der befestigten Fußwegfläche befand, dann beim Ausfahren in dass lose Erdreich abrutschte und so zum Umstürzen des Krans führte. Der Gesamtschaden am Kran und am Haus dürfte sich nach ersten Schätzungen auf über 10.000 Euro belaufen. (Fotos: Polizeiinspektion Stade)

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>