Samstag, 3. Dezember 2016

Fachwerkhaus durch Flammen zerstört

Berglen (BW) – In der Nacht zu Freitag zerstörte ein Dachstuhlbrand ein Fachwerkhaus in Berglen (Rems-Murr-Kreis). Ein Rauchmelder warnte die Bewohner des Doppelhauses im Ortsteil Hößlinswart.

Gegen 3.30 Uhr bemerkte eine Bewohnerin den Brand. Sie war durch einen Rauchmelder geweckt worden. Es brannte im Dachgeschoss des Fachwerkhauses. Die Frau setzte einen Notruf ab. Nur wenige Minuten später trafen die ersten Einsatzkräfte ein. Zu dem Zeitpunkt stand der Dachstuhl des historischen Gebäudes bereits in Vollbrand. Die Bewohner hatten sich bereits ins Freie gerettet.

Als erste Maßnahme baute die Feuerwehr eine Riegelstellung zu den angrenzenden Gebäuden auf. Neben der Feuerwehren aus Berglen kam auch eine Drehleiter aus Winnenden zum Einsatz. Eine Brandausbreitung auf weitere Häuser konnten die Kräfte zwar verhindern. Aber das Fachwerkhaus wurde durch die Flammen fast vollständig zerstört.

Auch Berglens Bürgermeister Maximilian Friedrich machte sie am Einsatzort ein Bild von der Lage. Direkt nach Abschluss der Löscharbeiten nahm die Polizei die Ermittlungen zur Brandursache auf. Bislang konnten die Beamten diese nicht abschließend feststellen. Den Schaden schätzt die Polizei auf über 100.000 Euro.

Wohnhausbrand, Berglen-Hößlinswart, Rems-Murr-Kreis, 13.02.2015.

Der Dachstuhl des Fachwerkhauses stand in Vollbrand, als die ersten Kräfte im Berglener Ortsteil Hößlinswart eintrafen. Foto: Beytekin

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!