Samstag, 10. Dezember 2016

Explosion zerstört Wohnhaus: zwei Verletzte

Rosenfeld (BW) – Bei einer schweren Gasexplosion sind am Dienstag in Rosenfeld (Zollernalbkreis) zwei Bewohner einer Doppelhaushälfte schwer verletzt worden. Ein 88-jährige Mann musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Es besteht nach aktuellem Stand keine Lebensgefahr. Seine 81-jährige Ehefrau wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Sie erlitt leichte Verletzungen.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei könnte ein unsachgemäßer Umgang mit einem Gasbehältnis im ersten Untergeschoss der Doppelhaushälfte die Explosion ausgelöst haben. Die Polizeibeamten des Polizeipräsidiums Tuttlingen können zum aktuellen Zeitpunkt jedoch auch einen technischen Defekt nicht ausschließen. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats Balingen und eines Kriminaltechnikers von der Kriminalpolizeidirektion Rottweil dauern derzeit an. Am Mittwoch sollte zusätzlich ein Sachverständiger des Landeskriminalamts Baden-Württemberg hinzugezogen werden.

Durch die Explosion wurde das Haus erheblich beschädigt. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Rosenfeld und des Technischen Hilfswerks sicherten das akut einsturzgefährdete Gebäude. Der Einsatz dauerte mehrere Stunden an.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Die beiden Bewohner der zweiten Doppelhälfte befanden sich zum Zeitpunkt der Explosion nicht im Gebäude.

Eine Gasexplosion hat dieses Wohnhaus in Rosenfeld erheblich beschädigt. Foto: Friebe PR

Eine Gasexplosion hat dieses Wohnhaus in Rosenfeld erheblich beschädigt. Foto: Friebe PR

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!