Montag, 24. Juli 2017

Ersthelfer rettet Rentnerpaar aus überflutetem Tunnel

Regensburg (BY) – Ein Gewitter zog am Dienstagabend über Regensburg. In der Folge kam es zu einer Vielzahl an Einsätzen für die Feuerwehr. Ein dramatischer Zwischenfall ereignete sich bei einer Bahnunterführung im Westen der Stadt.

Ort: Stadt Regensburg Region: Oberpfalz Bundesland; Bayern Land: Deutschlang Zu einer Vielzahl an Einsätzen hat ein Gewitter geführt, das am Dienstag gegen 18 Uhr über Regensburg hinweggezogen ist. Zahlreiche Feuerwehren aus dem Landkreis wurden zur Unterstützung der Kräfte in die Stadt geordert. Weit über 100 überflutete Keller wurden den ganzen Abend lang abgearbeitet. Teilweise mussten die Einsatzkäfte mit Tauchpumpen die Keller auspumpen. Die Einatzkräfte mussten mit starken Pumpen vollgelaufene Aufzugschächte und Keller großer Wohnhäuser auspumpen. Im Regensburger Westen waren zu spitzenzeiten Rund 100 Einsatzkäfte im Einsatz. Mit Wassersauger und Wasserschieber konnten auch die letzten Zentimeter aus den überfluteten Kellern beseitigt werden. Der Schaden jedoch ist enorm hoch! Erste Schätzungen von mehreren Einsatzkräften gehen in einen mindestens 6-stelligen Eurobereich.  Zu einem dramatischen Zwischenfall kam es bei einer Bahnunterführung im Westen der Stadt Regensburg. Hier wurde ein Rentnerehepaar von den Fluten überrascht und in ihrem Fahrzeug in der Unterführung eingeschlossen. Durch die schnelle Reaktion eines Ersthelfers, gelang es noch in letzter Sekunde die beiden geschockten Rentner aus dem Fahrzeug zu befreien. Während der Rettungsaktion wurde der Audi des Ersthelfers ebenfalls von den Fluten mitgerissen. Beide Fahrzeuge schwammen nach wenigen Minuten in der über eineinhalb Meter überfluteten Bahnunterführung. Die Feuerwehrkräfte konnten bis kurz nach 0Uhr die Unterführung mit mehreren Pumpen von den Wassermassen befreien. Kurz nach 1 Uhr Nachts konnten auch die letzten Kräfte den Einsatz in Regensburg beenden. An beiden Fahrzeugen ist Totalschaden entstanden, sie mussten von verständigten Bergeunternehmen abgtransportiert werden. Wie durch ein Wunder kamen alle Beteiligte mit dem Schock davon.    Wortwörtliche Aussage: Heinrich Aumeier; Rentner der im PKW von Wassermassen eingeschlossen wurde: Wir sind während dies

Ersthelfer rettet Rentnerpaar aus überflutetem Tunnel. Foto: Ratisbona Media

Hier wurde ein Rentnerehepaar von den Fluten überrascht und in ihrem Fahrzeug in der Unterführung eingeschlossen. Durch die schnelle Reaktion eines Ersthelfers gelang es noch in letzter Sekunde, die beiden geschockten Rentner aus dem Fahrzeug zu befreien.

Während der Rettungsaktion wurde der Pkw des Ersthelfers ebenfalls von den Fluten mitgerissen. Das Wasser stieg in dem Tunnel innerhalb weniger Minuten auf eineinhalb Meter. Die Feuerwehrkräfte konnten bis 24 Uhr die Unterführung mit mehreren Pumpen von den Wassermassen befreien. Kurz nach 1 Uhr beendeten die letzten Kräfte den Einsatz. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Durch die unwetterartigen Regenfälle mussten die Einsatzkräfte insgesamt über 100 überflutete Keller auspumpen. Zahlreiche Feuerwehren aus dem Landkreis unterstützten die Einsatzkräfte in der Stadt Regensburg.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>