Samstag, 3. Dezember 2016

Elf Autos und Schuppen in Flammen

13. November 2014 von  

Seth (SH) – Bei einem Großbrand in der Ortschaft Seth (Kreis Segeberg) sind am Mittwochvormittag elf Autos und ein großer Geräteschuppen vernichtet worden. Ein Passant hatte den Brand gemeldet. Anwohner wurden wegen der starken Rauchentwicklung zum Schließen von Fenstern und Türen aufgefordert. Zur Bekämpfung des Großfeuers mussten Schlauchleitungen über mehrere hundert Meter Länge verlegt werden.

Die Feuerwehren aus Seth, Oering und Stuvenborn wurden alarmiert, nachdem ein Passant den Notruf abgesetzt hatte, weil er Rauch und Flammen entdeckt hatte. Ein 200 Quadratmeter großer Lagerschuppen stand vollständig in Brand, ebenso elf Kraftfahrzeuge die im Inneren und im Freien standen. Neben den Fahrzeugen lagerten auch Baumaterialien in dem Gebäude

Mehrere Fahrzeuge und ein großer Schuppen sind bei einem Großbrand in Seth zerstört worden. Foto: KFV Segeberg

Da der nächste Hydrant mehr als 500 Meter vom Brandort entfernt war, forderte der Einsatzleiter ein weiteres Tanklöschfahrzeug aus Itzstedt nach. Die Schlauchleitung zu dem entfernten Hydranten wurde dann zusätzlich verlegt. Das so herangeförderte Löschwasser wurde über fünf Strahlrohre ausgebracht. Um den Brand komplett abzulöschen, setzten die 35 Einsatzkräfte auch Schaum ein.

Bis in den Nachmittag waren die Wehren noch mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt. Brandursache und Schadenshöhe sind noch unbekannt. Verletzte gab es nicht zu beklagen. (Foto: KFV Segeberg)

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!