Dienstag, 24. Januar 2017

Dramatischer Unfall in Petershagen: vier Tote, drei Schwerverletzte

26. Mai 2016 von  

Petershagen (NW) – Am späten Mittwochabend kam es in Petershagen (Kreis Minden-Lübbecke) bei einem gewagten Überholmanöver zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Vier Personen starben, drei Menschen erlitten schwere Verletzungen. Eine Lkw-Fahrerin bekam einen Schock.

Der tödliche Unfall ereignete sich gegen 23 Uhr auf der Bundesstraße B482 im Norden von Petershagen. Wie die Polizei Minden-Lübbecke ermittelte, war ein mit fünf Personen (im Alter von 18 bis 43 Jahren) besetztes BMW Cabrio auf der B482 unterwegs. In einer leichten Rechtskurve wurde der BMW von einem Renault Clio – mit zwei 23-Jährigen besetzt – überholt.

Während des Überholvorgangs kam dem Renault ein Lkw entgegen. Die Polzei berichtet: „Der Clio-Fahrer versuchte noch eine Kollision mit dem Sattelschlepper zu verhindern. Hierbei berührte der Renault die Fahrerseite des BMW. Dadurch kam das Cabrio ins Schleudern und kollidierte mit der Beifahrerseite mit dem Lkw. Der Clio kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.“

Rettungskräfte kämpfen um das Leben der Unfallopfer

Die Insassen der beiden Pkw wurden in den Fahrzeugen eingeklemmt. Ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst rückte an. Die Einsatzkräfte führten mit hydraulischem Rettungsgerät die Rettung beziehungsweise Bergung der Personen durch. Drei Notärzte und acht Rettungswagen-Besatzungen kämpften um die Leben der jungen Menschen. Doch vier Insassen des BMW starben noch an der Unfallstelle, ein 22-Jähriger kam mit schweren Verletzungen davon. Die beiden 23-jährigen Insassen des Renault zogen sich ebenfalls schwere Verletzungen zu.

Ähnliche Artikel zu dem Thema:

Die 46-jährige Lkw-Fahrerin erlitt einen Schock. Ein Notfallseelsorger betreute am Einsatz die Rettungskräfte, für die sich dramatische Szenen abspielten.

Wie die Polizei bekanntgab, wurden dem Renault-Fahrer sowie seinem Beifahrer Blutproben entnommen. Den Führerschein des Fahrers stellten die Einsatzkräfte sicher. Zur Feststellung der Unfallursache wurden Sachverständige der DEKRA angefordert. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

26052016_unfall_petershagen

Tödlicher Unfall in Petershagen. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Kommentare

4 Kommentare zu “Dramatischer Unfall in Petershagen: vier Tote, drei Schwerverletzte”
  1. Mr X sagt:

    Nie trifft es die Unfallverursacher.

  2. Don sagt:

    Wer sich da auskennt weiß wie viele Bekloppte insbesondere nachts da langfahren

  3. fritz sagt:

    und anzeigen kann man die überholer auch nicht, wenn man dessen gesichter nicht gesehen hat….

  4. Jörn sagt:

    Hm, erschwerend kommt hinzu, dass offensichtlich der Raser ein eingeschaltetes (?) Blaulicht mit sich geführt haben soll: vgl. http://www.noz.de/deutschland-welt/nordrhein-westfalen/artikel/720044/nach-todlichem-unfall-in-petershagen-haftbefehle-beantragt#gallery&0&0&720044

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!