Sonntag, 20. August 2017

Dramatische Rettung: Frau unter Straßenbahn

15. Juni 2012 von  

Nürnberg (BY) – Am Donnerstagnachmittag geriet eine Frau in Nürnberg unter ein Straßenbahn und wurde überrollt. Der dramatische Rettungseinsatz stellte die Einsatzkräfte vor besondere Herausforderungen . Die 53-Jährige erlitt schwere Verletzungen.

Um 16:30 Uhr ereignete sich der Unfall im Süden von Nürnberg. Die Frau fiel ins Gleisbett, die Straßenbahn überrollte sie über zwei Meter. Die 53-Jährige wurde komplett zwischen Gleisbett und Straßenbahn eingeklemmt.

Feuerwehr und Rettungsdienst retten eine 53-Jährige, die unter eine Straßenbahn geraten war. Foto: News5

Einsatzkräfte der Berufsfeuerwachen 3 und 4 sowie mit dem Rüstwagen und Feuerwehrkran rückten an. Der Rettungsdienst unterstützte die Maßnahmen der Feuerwehr. „Die Straßenbahn wurde mit speziellen Stangen gegen seitliches Ausbrechen fixiert. Erst danach konnte die Straßenbahn mittels mehrerer Hochdruckkissen soweit angehoben werden, dass die Frau seitlich herausgezogen werden konnte“, erklärt die Feuerwehr in einer Pressemitteilung.

Der Notarzt versorgte das Unfallopfer, bis es mit einem Rettungswagen in das Klinikum Nürnberg-Süd transportiert werden könnte. Wie durch ein Wunder hatte die 53-Jährige den Unfall überlebt. Die Passagiere der Straßenbahn blieben unverletzt. Zwischenzeitlich hatte die Feuerwehr einen Sichtschutz aufbauen müssen, um die Blicke zahlreicher Schaulustiger abzuhalten. Augenzeugen berichteteten, dass sogar Familien mit Kindern den Rettungseinsatz beobachteten.

Kommentare

6 Kommentare zu “Dramatische Rettung: Frau unter Straßenbahn”
  1. Andre sagt:

    Gaffer sind immer ein Ärgerniss…
    Hoffentlich kommt die Frau gut durch.

  2. Ralf Kollmann sagt:

    Die Bezeichnung “ Gaffer “ lehne ich ab !!

    Unfälle passieren meistens auf öffentlichem Raum.
    Zufällig Anwesende nehmen unfreiwillig daran teil, -sie sind ja schon da –
    Sollen die jetzt sofort nach Hause laufen ?
    Die schauen interessiert den wichtigen Arbeiten der Feuerwehr zu.

    Ich finde es übertrieben wenn Einsatzkräfte diese Leute sofort anschreien,
    und alle und jeden wegjagen, da wird meistens überrreagiert.
    Natürlich es gibt überall solche und solche.

    Aber alle und jeden direkt als Gaffer zu bezeichnen finde ich nicht richtig.

    Ralf

  3. markus sagt:

    Das mit den unbetreuten Fahren aber leider ebenso. Die Gaffer stören mich persönlich nicht solang sie uns nicht behindern bzw. Abstand halten.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>